hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

 

60 – minütiger Kampf wird mit Sieg belohnt!

 

Zum ersten Auswärtsspiel reisten die Damen II zur FSG Wallstadt. Der Gegner spielte letzte Saison noch eine Liga höher. Man hatte großen Respekt und die Bachgauer Mädels wussten nicht, was sie zu erwarten haben.

Die besseren Startminuten erwischten die Gäste und zogen auf ein 0:3 in der 5. Spielminute davon. Doch die Gastgeber ließen das nicht auf sich sitzen und konnten in Kürze ausgleichen. Dann folgte ein wahrer Schlagabtausch. Die Bachgauer Abwehr verschob zu langsam, sodass es immer wieder zu freien Würfen der gegnerischen Außenspielerinnen kam, die ihre Chancen klar verwandelten. Im Angriff fehlte der nötige Zug zum Tor und infolgedessen auch die hundertprozentigen Chancen. Die Gäste ließen sich aber nicht ganz abschütteln und es ging, dank eines vergebenen 7-Meters der Gastgeber, mit zwei Toren Rückstand in die Pause.

Auch die zweiten 30 Minuten gestalteten sich als harter Kampf, den die Damen der HSG Bachgau gerne annahmen. Bis zur 42. Minute lag die FSG Wallstadt mit zwei Toren vorne, ehe die Gäste sieben Minuten später erneut die Führung übernehmen konnten. Der Vorsprung wäre höher ausgefallen, hätte man nicht drei Strafwürfe und zwei Tempogegenstöße vergeigt. Doch die Bachgauer Damen behielten die Köpfe oben. Auch nach einer 2-Minutenstrafe und einem Stürmerfaul, das zehn Sekunden vor Schluss gegen die Gäste gepfiffen wurde, konnte man den direkten Freiwurf der Gastgeber nach Abpfiff abwehren und das hitzige Spiel mit einem Endstand von 26:27 für sich entscheiden.

 

Fazit: Auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen werden. Zu keiner Minute war klar, wer als Sieger vom Platz geht, da sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. Die Bachgauer Mädels gaben nie auf und belohnten sich nach einem harten Kampf mit den nächsten zwei Punkten. Somit steht man jetzt mit 4:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Wir danken den zahlreich mitgereisten Fans für die großartige Unterstützung und hoffen, dass ihr auch beim nächsten Spiel, am 19.10.2019 gegen die Tuspo Obernburg II, dabei sein werdet!

 

Es spielten: L. Vonderheid  u. K. Ebert im Tor, L. Eckardt (8/3), V. Seidel (5/1), A. Matthaei (4), J. Magnago (3), M. Schüßler (3), M. Becker (2), J. Hartmann (1), M. Deboy (1/1), A. Joos, E. Moßdorf, S. Albert, I. Bowen