hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

HSG Stockstadt/Mainaschaff – HSG Bachgau 21:34 (10:15)
In einem von unserer Seite eher mittelmäßigem Spiel konnten beim Tabellenschlußlicht erwartungsgemäß beide Punkte entführt und die Tuchfühlung zur Spitze gehalten werden! Obwohl wir gewillt waren, trotz der Tabellenkonstellation mit der vollen Konzentration ans Werk zu gehen und auch schnell eine 3:0 Führung heraus gespielt hatten, wollte nicht mehr viel gelingen und durch viel zu hastig abgeschlossene Angriffe und ungenaue Würfe konnte der Gastgeber auf 2:3 verkürzen. Zwischen der 6. und 18. Minute schien es, als ob wir uns gefangen hätten, was auch der Stand von 10:4 wiedergab. Doch wir verfielen wieder in alte Muster und so blieb der Underdog bis zum Pausenpfiff auf Tuchfühlung.
Als der Gegner direkt nach Anpfiff auf 12:15 verkürzen konnte, schien es ganz und gar nicht nach Wunsch zu verlaufen, doch so langsam aber sicher konnte dem Spiel doch noch die richtige Richtung gegeben werden und nach einer Umstellung auf einen 4:2 Deckungsverbund war doch ein klarer Leistungsunterschied erkennbar. Mehr und mehr machte sich nun auch der Kräfteverschleiß der HSG Stockstadt/Mainaschaff bemerkbar und wir konnten unter dem Jubel der wieder zahlreich mitgereisten Fans den dritten Auswärtserfolg in Serie feiern!
Fazit: Auch solch ein Match muss erst einmal gespielt und vor allem gewonnen werden – das ist den Jungs unterm Strich auch mehr oder weniger souverän gelungen! Es geht jetzt in die letzten sechs Matches und noch immer ist die Ausgangslage recht ordentlich und in Sachen Meisterschaft noch lange nichts entschieden. Allerdings warten auch noch andere Kaliber auf uns und wir wollen hoffen, das sich unsere Truppe mit dem Gegner steigern und noch ein paar Highlights setzen kann….!!
Es spielten: M. Seidel (Tor), M. Rest (Tor, n.e.), U. Grimm (1), N. Hohm (1), B. Geis (1), Ch. Jörg (1), M. Ott (9), S. Hock (4), T. Rickmeier (2), O. Ott (1), T. Hauer (3), M. Bergtich (2), V. Müller (1), S. Schönig (2), B. Uhrig (6)