hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Jetzt Mitglied des Fördervereins werden und Dauerkarte sichern

Der Förderverein der HSG Bachgau 08 hat es sich zum Ziel gesetzt, den Handballsport im Bachgau langfristig finanziell zu unterstützen. Oberste Maxime ist dabei die Förderung der Jugendarbeit und der Anspruch, jeder Handballerin und jedem Handballer eine Heimat bei der HSG zu ermöglichen.

Die Fördermitgliedschaft ist für nur 30 Euro Jahresbeitrag möglich. Damit unterstützt du 17 Mannschaften in den verschiedenen Altersklassen.

Jetzt am Samstag, den 22.01. besteht bei den Spielen der Damen 1 und Herren 1 die Möglichkeit, Mitglied zu werden. Als Dankeschön erhältst du eine Dauerkarte für alle Spiele der aktuellen Saison 2021/22. Einfach an der Kasse nachfragen, Mitgliedsantrag ausfüllen und Handball live erleben. Auch besteht die Möglichkeit, den Antrag (findest du auf unserer Homepage www.hsgbachgau08.de) per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!zu senden.

Also werde auch du HSG-Fan und unterstütze die Mannschaften. Ein weiteres Highlight ist sicherlich das Spitzenspiel gegen den TV Gelnhausen, am Samstag, den 29. Januar 2022 um 20.00 Uhr. Nach Aktueller Lage sind 200 Zuschauer zugelassen. 

Förderverein1

 

08.01.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – MSG Umstadt/Habitzheim II 37:24 (16:14)

Nach der kurzen Weihnachtspause empfing unsere 1. Mannschaft zum Rückrundenauftakt die MSG Umstadt/Habitzheim II in der Welzbachhalle. Bedingt durch die Tabellenkonstellation gingen wir natürlich als Favorit in die Partie, brauchten allerdings zu Beginn einige Anlaufzeit. Im Angriff spielten wir zu Beginn noch nicht mit der notwendigen Durchschlagskraft. Im Gegenzug agierten wir gegen den Rückraum zu zaghaft, sodass dieser immer wieder aus der Nahdistanz zum Erfolg kam. Dementsprechend lagen wir nach gut 11 Minuten mit 6:7 in Rückstand. Nun steigerten wir uns allerdings und durch drei Tore in Folge von Max Bergtich drehten wir die Partie in ein 9:7. Wer nun dachte, dass wir die Partie besser in den Griff bekommen, musste sich noch etwas gedulden. Leichte Fehler ermöglichten es den Gästen wieder aufzuschließen und die Partie offen zu gestalten. Über 12:11 und 13:13 konnten wir mit einer knappen 16:14 – Führung in die Halbzeit gehen.

Im zweiten Abschnitt wollten wir das Tempo natürlich hochhalten und im Angriff zielstrebiger und konsequenter spielen. Gestützt auf eine nun auch wesentlich aggressivere Abwehr konnten wir innerhalb von fünf Minuten auf 20:15 enteilen, sodass die Gäste zu einer Auszeit gezwungen waren. Doch auch hiervon ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen. In der Abwehr zwangen wir die MSG immer wieder zu Fehlern, welche wir direkt in Tempogegenstöße umwandeln konnten. Dadurch gelang es uns bis zur 46. Minute bis zum 27:17 davonzuziehen, sodass die Partie zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden war. In den Schlussminuten spielten unsere Männer die Partie dann routiniert zu Ende. Auch durch viele Wechsel entstand kein Bruch im Spiel und alle Spieler konnten ihre Akzente setzten. Dementsprechend feierten wir am Ende einen verdienten 37:24 – Heimsieg.

Fazit:

Die Heimpremiere in der Welzbachhalle ist geglückt – Nach Startschwierigkeiten steigerten wir uns in der zweiten Halbzeit sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und konnten die Rückrunde erfolgreich starten. Doch Zeit zum Ausruhen gibt es nicht, denn nächste Woche wartet mit der HSG Kahl/Kleinostheim ein unangenehmer Gegner. Die HSG wird im Derby unseren Jungs Alles abverlangen um im Kampf um Platz drei etwas Boden gut zu machen.

Es spielten: Marius Kraus (Tor), Michael Seidel (Tor), Christian Zahn (2), Marcel Ott (11/7), Tim Rickmeyer (1), Oliver Ott, Max Bergtich (5), Leon Deboy, Jan Ehrlicher (2), Jonas Wuth (3), Benjamin Uhrig (2), Joel Kullmann (5), Benjamin Geiß (3), Uwe Grimm (3)