hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

07.05.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – TuS Griesheim 25:31 (13:14)

Zum Spitzenspiel der Aufstiegsrunde in der Landesliga Süd konnte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Samstag die TuS Griesheim begrüßen. Die Vorzeichen vor dem so wichtigen Spiel standen alles andere als gut. Leider wurden wir durch das Coronavirus heimgesucht und mussten auf vier wichtige Spieler verzichten, denen wir an dieser Stelle eine schnelle Genesung wünschen. Die Verantwortlichen der HSG versuchten im Sinne des fairen sportlichen Wettbewerbs das Spiel zu verlegen – aufgrund der neuen Regelung muss der Gegner hierzu zustimmen – zudem sich der Tabellenführer aus Griesheim leider nicht in der Lage sah, sodass wir antreten mussten. Zu allem Überfluss verletzte sich vor Spielbeginn auch noch Niklas Hohm und konnte nicht eingesetzt werden.

Vom Start weg entwickelte sich dann in der sehr stimmungsvollen Frankenhalle ein wahres Spitzenspiel. Unsere Jungs trotzen allen Widrigkeiten und boten den favorisierten Griesheimern die Stirn. In der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet und jeder kämpfte für jeden. Fanden die Gäste doch eine Lücke, war der sehr gut aufgelegte Michael Seidel zur Stelle. Auf der Gegenseite spielten wir sehr konzentriert und kamen so immer wieder zu guten Chancen. Über die Stationen 2:2 und 4:5 stand es nach gut 15 Minuten 7:7. In den nun folgenden Angriffen leisteten wir uns zwei Fehlwürfe, die der TuS eiskalt ausnutzte und mit 7:9 in Führung ging. In der nun folgenden Auszeit sammelten unterbrachen wir den Spielfluss und unser Trainerteam gab neue Anweisungen mit auf den Weg. In der Folge gelang es dann dem Tabellenführer immer vorzulegen. Unsere Jungs zeigten aber eine tolle Moral und konnten den Anschluss halten. Über die Stationen 10:10 und 12:12 gingen wir mit einem knappen 13:14 – Rückstand in die Halbzeitpause.

Die Überzahl direkt zu Beginn der 2. Halbzeit wollten wir direkt nutzten, doch leider verpassten wir dies und mussten im Gegenzug zwei Tore zum 13:16 einstecken. Angepeitscht von unseren fantastischen Fans gelang uns wieder der Anschluss zum 18:19 in der 41. Minute. In den folgenden Minuten kassierten wir dann zwei Stürmerfoul und einen technischen Fehler. Die Gäste nutzten dies erneut eiskalt aus und konnten per Tempogegenstöße auf vier Toren davonziehen (20:24; 50. Minute). Unsere Truppe versuchte in der verbleibenden Spielzeit natürlich nochmal Alles, doch leider fehlten dann die Kräfte aufgrund der begrenzten Wechselmöglichkeiten. Dementsprechend mussten wir am Ende eine 31:25 – Niederlage hinnehmen.

Fazit:

Einen wahren Charaktertest musste unsere 1. Mannschaft im Spitzenspiel gegen Griesheim bewältigen. Diesen bestanden sie mit Bravour und zeigten eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung. Auch wenn es am Ende nicht zu einem Sieg gereicht hat, honorierten unsere Fans die Leistung mit stehenden Ovationen. Nun bleibt zu hoffen, dass die erkrankten Spieler schnell und vollständig genesen, schließlich steht die Gesundheit an erster Stelle.

Es spielten: Michael Seidel (Tor), Raphael Neubeck (Tor); Christian Zahn (2), Marcel Ott (9/6), Stefan Hock (5), Oliver Ott (3), Max Bergtich (1), Leon Deboy (2), Jan Ehrlicher (1), Steffen Wagner (1), Felix Vorstandlechner, Uwe Grimm, Benjamin Geiß (1)