hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Heimspiel in Griesheim – Herren 1 nehmen erfolgreich Revanche und verschieben die Meisterschaft!

05.06.2022, LL Süd, H1, TuS Griesheim – HSG Bachgau 08 27:29 (16:15)

Nach dem verlorenen Hinspiel gegen die TuS Griesheim, bei der wir coronabedingt auf fünf Spieler verzichten mussten, sollte im Rückspiel erfolgreich Revanche genommen werden. Die Gastgeber konnten ihrerseits mit einem Sieg die Meisterschaft in der Landesliga Süd klar machen. Bei der Mission „Meisterschaft verschieben“ wurden unsere Jungs von einer Schar Bachgauer Fans unterstützt. Zwei Reisebusse wurden gechartert und einige Fans reisten mit dem PKW an um unsere Jungs zum Sieg zu peitschen. Dementsprechend war der Rahmen für ein absolutes Spitzenspiel geschaffen.

Die Anfangsphase der Partie ging dann an unsere Sieben. Die Abwehr stand sehr gut und die beeindruckten Griesheimer fanden keine Lösungen. Im Gegenzug gelang es uns die Abwehr auseinander zu spielen. Nach gut fünf Minuten beim Stand von 3:0 reagierte der Trainer der TuS bereits mit einer Auszeit um sein Team neu einzustellen. In der Folge kam dann auch der Tabellenführer besser ins Spiel. Durch eine frühe Zeitstrafe gegen uns konnten sie den Ausgleich erzielen. Dennoch ließen sich unsere Männer nicht beirren und spielten konzentriert weiter. Auf beiden Seiten wurde um jedes Tor gefightet und keiner Mannschaft gelang es sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Über die Stationen 6:6, 9:9 stand es nach gut 20 Minuten 11:11. In einem hitzigen Spiel gerieten wir nun wieder in Unterzahl. Die Gastgeber nutzten dies erneut aus um erstmals in Führung zu gehen. Das Team um Spielertrainer Benjamin Uhrig zeigte aber seine Qualität und erzielte immer wieder den Ausgleich. Dementsprechend ging es mit einem knappen 16:15 – Rückstand in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Beide Teams schenkten sich Nichts, sodass sich kein Team absetzten konnte (18:18; 36. Minute). In der Folge mussten unsere Jungs eine heikle Phase überstehen. Bedingt durch die dritte Zeitstrafe gegen Max Bergtich wurde unser Innenblock auseinandergerissen und er war zum Zuschauen verbannt. Zu allem Überfluss sorgten einige Schiedsrichterentscheidungen – die zumindest diskutabel waren – dafür, dass sich der Tabellenführer bis zur 40. Minute auf 21:18 absetzen konnte. Unser Trainerteam legte nun die grüne Karte um den Lauf der Gastgeber zu unterbrechen und unsere Jungs neu einzustellen. Anscheinend wurden auch die richtigen Worte gefunden. Angetrieben von unseren fantastischen Fans egalisierten wir bis zur 45. Minute den Rückstand und waren beim Stand von 21:21 wieder im Spiel. Unsere Jungs hatten das Momentum jetzt auf ihrer Seite. Gegen unsere nun etwas offensivere Abwehr fiel der TuS nicht viel ein und hatte große Probleme zum Erfolg zu kommen. Im Gegenzug zeigte der sehr treffsichere Joel Kullmann seine Qualitäten oder Benjamin Uhrig verwandelte die Siebenmeter sicher. Dadurch gelang es uns bis zur 53. Minute auf 26:23 davonzuziehen. Der Sieg war in der Crunchtime zum Greifen nah, doch die Gastgeber gaben sich natürlich nicht kampflos geschlagen. Erneut in Überzahl gelang ihnen der Anschluss zum 26:25. Doch unsere Jungs hielten mit Allem dagegen und zeigten einen absoluten Siegeswillen. In den letzten beiden Minuten versuchten die Griesheimer nochmals mit einer offenen Manndeckung uns in Bedrängnis zu bringen. Unsere Jungs ließen sich aber nicht mehr aus dem Konzept bringen und konnten einen viel Umjubelten 29:27 – Auswärtssieg einfahren.

Fazit:

Wieder einmal hat unsere Truppe gezeigt was in ihr steckt. In einem hochklassigen Spitzenspiel zeigten sie ihr ganzes Können und belohnten sich am Ende mit einem verdienten Sieg. Dadurch wurde die Entscheidung um die Meisterschaft in der Landesliga vertagt und wir konnten erfolgreich Revanche nehmen.

Zu einem absoluten Highlight in dieser Saison machten dieses Spiel unsere fantastischen Fans. Mit zwei Reisebussen ging es gemeinsam mit dem Team nach Griesheim. Sowohl unsere Jungs als auch alle Fans hatten am Ende ihren Beitrag geleistet, dass die beiden Punkte mit in den Bachgau genommen werden. Nach Spielende kannte der Jubel keine Grenzen und alle feierten den Sieg ausgelassen.

Ein Dank geht an dieser Stelle an alle Fans, die wie eine Wand hinter uns gestanden haben und dieses Spiel für uns zu einem Heimspiel gemacht haben. Ihr seid der Wahnsinn und mit Abstand die besten Fans der Liga!!!

Es spielten: Marius Kraus (Tor), Michael Seidel (Tor), Jan Ehrlicher, Jan Springstubbe, Marcel Ott (2/1), Stefan Hock (2), Tim Rickmeyer (1), Oliver Ott, Max Bergtich (2), Leon Deboy, Benjamin Geiß (1), Jonas Wuth (1), Benjamin Uhrig (10/5), Joel Kullmann (10)