hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

Männer Landesliga - Süd 1
1.
HSG Bachgau
87/1/0257:21115:1
2.
TV Gelnhausen II
76/0/1210:16912:2
3.
HSG Rodgau/N.-Roden II
73/0/4194:1886:8
4.
HSG Kahl/Kleinostheim
83/0/5199:2056:10
5.
TGS Niederrodenbach
72/0/5178:1984:10
6.
MSG Umstadt/Habitzheim II
72/0/5187:2294:10
7.
OFC Kickers
61/1/4138:1633:9
Ergebnisse und Vorschau
15.01.
H1 - HSG Kahl/Kleinostheim
25:19
(11:9)
08.01.
H1 - MSG Umstadt/Habitzheim II
37:24
(16:14)
11.12.
HSG Rodgau/N.-Roden II - H1
29:34
(14:19)
22.01.
20:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1 - OFC Kickers
29.01.
20:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1 - TV Gelnhausen II
05.02.
20:00 Uhr, Bulauhalle Niederrodenbach
TGS Niederrodenbach - H1
,
alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

Herren 1


 

Trainer: Benjamin Uhrig
Sportl. Leitung: Jürgen Ott, Rainer Sorg
Betreuer: Jürgen Ott
Trainingszeiten: Montags, 20:00–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–21.00, Welzbachhalle Großostheim 

15.01., LL Süd, H1, H1 – HSG Kahl/Kleinostheim 25:19

15.01.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – HSG Kahl/Kleinostheim 25:19 (11:9)

Im Derby gegen die HSG Kahl/Kleinostheim entwickelte sich von Beginn an das erwartet schwere Spiel. Beiden Mannschaften war die Bedeutung des Spiels anzumerken und sie fanden zunächst nur schwer ins Spiel. In der Abwehr fehlte uns etwas der Zugriff auf den Gegner und im Angriff spielten wir noch nicht so zielstrebig wie gewohnt. Nach gut 10 Minuten beim Stand von 5:5 gelang es uns erstmals mit zwei Toren beim 7:5 in Front zu gehen. Speziell unsere Abwehr funktionierte in der Folge sehr gut. Die Gäste aus Kahl und Kleinostheim rieben sich zusehend an unserer 6:0 – Abwehr auf und leitsteten sich einige Fehler. In dieser Phase gelang es uns aber nicht entscheidend Profit daraus zu schlagen. Immer wieder scheiterten wir mit besten Chancen am gut aufgelegten Gästetorhüter, sodass wir über den Zwischenstand 9:7 mit einer knappen 11:9 – Führung in die Halbzeit gehen konnten.

Direkt nach dem Pausentee hatten die Uhrig-Schützlinge dann ihre beste Phase. Die Gäste mussten für jede Chance enorm viel investieren und scheiterten immer wieder am sehr gut aufgelegten Michael Seidel in unserem Tor. Im Gegenzug konnten wir nun endlich unsere Chancen konsequenter nutzen, sodass der Gästetrainer beim Stand von 16:11 in der 40. Minute zu einer Auszeit gezwungen war. Auch hiervon ließen wir uns nicht beirren. Zwar mussten auch wir weiter sehr viel für unsere Torchancen investieren, doch den Gästen waren die ersten 45 Minuten nun deutlich anzumerken. In der Schlussviertelstunde hatte man nicht das Gefühl, dass das Spiel nochmal kippen würde, dennoch gelang es unserer Sieben nicht entscheidend davonzuziehen. Die HSG Kahl/Kleinostheim gab sich nicht auf und versuchte nochmal mit verschiedenen Abwehrvarianten dem Spiel eine Wendung zu geben. Unsere Herren hatten jedoch immer eine Antwort parat und ließen sich nicht mehr aufhalten. Über die Stationen 19:14 und 21:17 konnten wir am Ende einen verdienten und viel umjubelten 25:19 – Derbysieg feiern.

Fazit:

In der ausverkauften Welzbachhalle sahen die Zuschauer ein sehr kampfbetontes und intensives Derby. Leider verpassten wir es mehrfach den Sack frühzeitig zuzumachen, doch war der Sieg am Ende nie wirklich in Gefahr. Ein Dank geht an dieser Stelle noch an unsere treuen Fans, die uns wieder enorm unterstützt haben und für eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt haben.

Nun gilt es aber die Konzentration weiter aufrechtzuerhalten, schließlich haben wir im kommenden Spiel gegen den OFC Handball noch etwas gutzumachen.

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Michael Seidel (Tor), Marcel Ott (4/2), Tim Rickmeyer, Max Bergtich (1), Leon Deboy (4), Jan Ehrlicher (1), Jonas Wuth (7/1), Joel Kullmann (3), Thilo Hauer (1), Uwe Grimm, Benjamin Geiß (4)