hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

Männer Bezirksoberliga
1.
MSG Umstadt/Habitzheim II
2117/2/2697:54936:6
2.
TV Kleinwallstadt
2115/2/4663:55632:10
3.
HSG Bachgau
2014/1/5645:56929:11
4.
TV Haibach
2113/3/5637:57029:13
5.
MSG Groß-Zimmern/Dieburg
2113/1/7647:57827:15
6.
TuSpo Obernburg II
2111/2/8646:59224:18
7.
HSG Aschafftal
2111/0/10612:57722:20
8.
MSG Odenwald
2010/0/10576:55520:20
9.
HSG Stockstadt/Mainaschaff
209/1/10583:57319:21
10.
SG Rot-Weiß Babenhausen II
218/1/12604:65917:25
11.
HSG Erbach/Dorf-Erbach
218/0/13574:61316:26
12.
HSG Kahl/Kleinostheim II
215/2/14498:59712:30
13.
TV Bürgstadt
203/1/16572:6617:33
14.
HSG Eppertshausen/Münster
210/0/21495:8000:42
Ergebnisse und Vorschau
16.03.
H1 - TV Kleinwallstadt
26:25(15:14)
09.03.
H1 - SG Rot-Weiß Babenhausen II
40:25(24:15)
23.02.
HSG Erbach/Dorf-Erbach - H1
27:32(15:20)
23.03.
18:00 Uhr, Sph. am Hohen Kreuz Haibach
TV Haibach - H1
Ringwallstr., 63808 Haibach
30.03.
20:00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim
H1 - HSG Kahl/Kleinostheim II
06.04.
18:30 Uhr, Kultur- und Sportpark Hösbach
HSG Aschafftal - H1
Jahnstr. 5-7, 63768 Hösbach
alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

k H1


 

Trainer: Benjamin Uhrig
Sportl. Leitung: Jürgen Ott, Rainer Sorg
Betreuer: Jürgen Ott
Trainingszeiten: Montags, 20:00–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–21.00, Welzbachhalle Großostheim 

16.03., H1 - TV Kleinwallstadt 26:25

16.03.2019, BOL, H1, HSG Bachgau 08 – TV Kleinwallstadt, 26:25 (15:14)

Zum Topspiel der Bezirksoberliga empfing unsere 1. Mannschaft am vergangenen Samstag den TV Kleinwallstadt. In den vergangenen Derbys gegen den TVK entwickelten sich immer sehr enge Spiele und so sollte es auch dieses Mal nichts für schwache Nerven werden.

Unsere Jungs konnten mit 1:0 in Führung gehen, doch ab diesem Zeitpunkt übernahm zunächst der Gast das Kommando und stellte auf 3:1. Nun aber fand auch unsere Sieben so langsam ins Spiel und erarbeitete sich immer wieder gute Chancen. Nach gut 10 Minuten konnten wir beim Stand von 5:5 wieder ausgleichen, doch schon bereits zu diesem frühen Zeitpunkt hätten wir bei einer besseren Chancenauswertung einen Vorsprung erarbeiten können. Diese Schwäche nutzte der Tabellenzweite gekonnt aus und zog sein Tempospiel auf und lag erneut nach gut 20 Minuten mit 12:10 in Führung. In der nun folgenden Auszeit fand unser Trainer dann die richtigen Worte. Vorne wurde endlich besser abgeschlossen und auch in der Abwehr fand man Zugriff auf den Gegner. Binnen fünf Minuten konnten wir das Ergebnis auf 15:13 stellen und hatten sogar noch die Möglichkeit mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Pause zu gehen. Doch leider vergaben wir einen Tempogegenstoß und mussten kurz vor der Pause noch das 15:14 hinnehmen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann zunächst das gleiche Bild. Beide Teams egalisierten sich, wobei dies an der zum Teil schwachen Chancenauswertung auf unserer Seite lag. Nun gelang es uns aber erneut mit drei Toren in Führung zu gehen (19:16, 43. Minute). Diesen Vorsprung konnten wir auch bis zum 21:18 verteidigen, doch leider verpassten wir es mehrfach weitere Tore nachzulegen, um so dem Gegner den Zahn zu ziehen. Die Kleinwallstädter nutzten dies postwendend aus und konnten gar nach 48 Minuten wieder mit 22:21 in Führung gehen. In der Schlussphase stand das Spiel dann auf Messer Schneide und es war nicht abzusehen, wer das Spiel für sich entscheidet. Beide Mannschaften konnten nochmals mit einem Tor in Führung gehen, was allerdings binnen kürzester Zeit ausgeglichen wurde und es mit einem 25:25 auf die Zielgeraden ging. In der heißen Schlussphase hatten dann beide Teams die Chance zum Sieg. Unsere Jungs kämpften aber mit unbändigem Willen und so gelang uns zwei Minuten vor Schluss das 26:25. Die Gäste hatten zwar in der verbleibenden Zeit nochmals die Chance auszugleichen, allerdings konnte Tobias Stoss den Wurf entschärfen. In unserem letzten Angriff gelang uns aber ebenfalls nicht der entscheidende Treffer, wodurch der TVK noch 4 Sekunden für den letzten Angriff hatte. Diesen konnten die Männer um Kapitän Christoph Jörg aber abwehren und am Ende einen Sieg bejubeln.

Fazit:

Am Ende konnten unsere Männer einen verdienten Derbysieg einfahren, allerdings verpassten wir es durch eine zum Teil schwache Chancenverwertung frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Allein vier vergebene Siebenmeter, zwei Tempogegenstöße und mehrere hundertprozentige Chancen sprechen hier für sich. Dennoch haben unsere Männer super gekämpft und das Spiel am Ende für sich entschieden, wodurch wir bis auf einen Punkt an Tabellenplatz 2 herangerückt sind.

Es spielten: Tobias Stoss (Tor), Raphael Neubeck (Tor), Christian Zahn, Christoph Jörg (1), Marcel Ott (2/2), Stefan Hock (5), Oliver Ott (2), Leon Deboy (3), Benjamin Uhrig (1), Simon Schönig (2), Joel Kullmann (7), Max Bergtich (2), Niklas Hohm (1)