hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

Männer Bezirksoberliga BOL
1.
HSG Bachgau
1411/3/0470:37525:3
2.
MSG Großwallstadt/TVG Junioren II
1310/2/1423:34222:4
3.
HSG Aschafftal
1311/0/2421:34322:4
4.
Tuspo Obernburg II
1410/1/3387:35821:7
5.
HSG Rodenstein
149/2/3460:40620:8
6.
MSG Haibach/Glattbach
149/0/5444:37918:10
7.
MSG Gr.-Zimmern/Dieburg
136/1/6387:37713:13
8.
TV Kleinwallstadt
134/0/9323:3398:18
9.
SG RW Babenhausen II
133/2/8339:3888:18
10.
TV Beerfelden
134/0/9386:4628:18
11.
HSG Erbach/D.-Erbach
133/0/10340:4126:20
12.
TV Bürgstadt
133/0/10334:4106:20
13.
HSG Stockstadt/Mainaschaff
132/1/10346:4185:21
14.
MSG Odenwald
132/0/11332:3834:22

k H1


 

Trainer: Benjamin Uhrig
Sportl. Leitung: Jürgen Ott, Rainer Sorg
Betreuer: Jürgen Ott
Trainingszeiten: Montags, 20:00–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–21.00, Welzbachhalle Großostheim 

21.12, H1a - SG RW Babenhausen II 34:25
HSG Bachgau 1a – RW Babenhausen 2   34:25 (18:8)

Auch im letzten Spiel des Jahres wurden unsere Jungs gegen einen ersatzgeschwächten Gegner ihrer Favoritenrolle gerecht und beendeten die Hinserie ungeschlagen und gehen damit als Tabellenführer in die kurze Winterpause. Von Beginn an spielten unsere Jungs munter auf und zwangen den Gegner nach sieben Minuten (7:2) schon zur Auszeit. Der Vorsprung wurde  kontinuierlich weiter ausgebaut und schon zur Halbzeit schien nur die Höhe des Sieges eine offene Frage zu bleiben! Doch anscheinend war die Mannschaft in Gedanken schon bei den anstehenden Feierlichkeiten, denn nur so sind die letzten 30 Minuten zu erklären! Ohne die nötige Spannung und Aggressivität plätscherte das Spiel nur noch dahin, so daß die gute Stimmung auf den Rängen noch am meisten hervorzuheben war! Letztendlich zählen nur die Punkte und diese wurden eben auf der Habenseite verbucht.

Fazit: Nicht in jedem Match kann alles laufen wie am Schnürchen, doch mit elf Siegen und drei Unentschieden hat sich unsere Truppe eine hervorragende Ausgangslage geschaffen und kann mit breiter Brust in die Rückrunde gehen, in der noch genügend Herausforderungen auf uns warten! So werden die drei Erstplatzierten gerade mal mit einem Pünktchen getrennt und es verspricht viel Spannung und ein enges Gerangel um den Thron! Packen wir´s an und versuchen bis zum Schluss dabei zu bleiben!

Es spielten: Michael Seidel (Tor), Tino Göbel (Tor), Marcel Ott, Christoph Jörg, Stefan Hock, Oliver Ott, Tim Rickmeyer, Benjamin Geiß, Valentin Müller, Joel Kullmann, Benjamin Uhrig, Uwe Grimm und Niklas Hohm.

Zudem können unsere Mannen auf eine äußerst außergewöhnliche Statistik zurück blicken: im gesamten Kalenderjahr 2019 wurde in der BOL Saisonübergreifend sage und schreibe nur ein einziges Spiel verloren! Im März mussten wir beim 22:27 in Haibach zuletzt das Parkett als Verlierer verlassen, durften dafür 22 Siege bejubeln und in lediglich 3 Partien wurden die  Punkte geteilt. Eine richtig gute Bilanz, die sich die Jungs um Spielertrainer Benjamin Uhrig in die Geschichtsbücher schreiben dürfen – weiter so!!