hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1b

Männer Bezirksliga A
1.
HSG Hörstein/Michelbach
88/0/0242:20016:0
2.
TV Erlenbach
86/0/2231:19612:4
3.
BSC Urberach
96/0/3258:23012:6
4.
HSG Bachgau II
85/1/2239:23111:5
5.
TV Kirchzell II
94/1/4248:2379:9
6.
MSG Umstadt/Habitzheim III
84/0/4218:2108:8
7.
MSG Haibach/Glattbach II
84/0/4228:2308:8
8.
TV Wersau
84/0/4216:2308:8
9.
HSG Eppertsh./Münster
73/0/4184:1966:8
10.
HSG Aschaffenburg 08
83/0/5238:2196:10
11.
HSG Aschafftal II
83/0/5233:2406:10
12.
MSG Gr.-Zimmern/Dieburg II
93/0/6230:2566:12
13.
MSG Großwallstadt/TVG Junioren III
82/0/6208:2574:12
14.
HSG Rodenstein II
81/0/7207:2482:14
Ergebnisse und Vorschau
10.11.
H1b - MSG Haibach/Glattbach II
39:30(20:16)
03.11.
H1b - MSG Umstadt/Habitzheim III
31:30(17:14)
26.10.
H1b - TV Kirchzell II
29:29(13:13)
16.11.
16:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1b - HSG Rodenstein II
23.11.
18:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1b - BSC Urberach
30.11.
17:30 Uhr, Erbighalle Schweinheim
HSG Aschaffenburg 08 - H1b
,

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

k H2

 

 

Trainer: Ralf Weinhold, Florian Jörg
Trainingszeiten: Montags, 20:00–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–21:00, Sporthalle Pflaumheim
 

10.11.19, BLA, Herren 1b - MSG Haibach/Glattbach 2, 39:30(20:16)

Bezirksliga A – Odenwald/Spessart

Herren 1b – MSG Haibach/Glattbach II 39:30(20:16)

Die Worte des Trainers zu Herzen genommen und einen endlich mal souveränen Sieg gefeiert. Im Spiel gegen die junge Reserve der neuen Spielgemeinschaft aus Haibach und Glattbach gelang es dem Team endlich einmal, den eigenen Stempel aufzudrücken und dass über die komplette Spielzeit. Bis zum 2:2 nach vier Minuten war die Partie noch ausgeglichen, ehe ein Doppelschlag von Jens Stenger und Joel Kullmann die erste Führung brachte. Das 4:2 wurde dann über 9:6 und 14:8 bis auf sechs Treffer ausgebaut, ehe die Auszeit der Gäste zu diesem Zeitpunkt plötzlich den Spielfluss unserer Jungs stoppte. Plötzlich verlor man in der zuvor starken Abwehr unnötige 1:1-Duelle und auch das schnelle Spiel nach vorne war plötzlich wie verpufft. Vier Treffer des Gegners sorgten wieder für Spannung beim 14:12. Keine fünf Minuten später stand das Spiel beim 17:16 auf der Kippe. Eine 2-Minuten-Strafe für den Gast wurde nun konsequent genutzt und Christian Zahn mit zwei Siebenmetern und Johannes Korb aus dem Rückraum sorgten für eine gute 20:16-Führung, die mit etwas mehr Konzentration durchaus hätte schon höher ausfallen können. Die Marschroute für Halbzeit 2 war klar. Den Gegner bloß nicht mehr ins Spiel kommen lassen und die Führung durch konzentriertes Spiel weiter ausbauen und nicht wie in der Vorwoche Tor um Tor aufbrauchen, sodass es zum Ende wieder knapp werden würde. Mit viel Dampf kam das Team dann auch aus der Kabine. Nicht einmal fünf Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als der Vorsprung bereits auf 25:18 angewachsen war. Haibach/Glattbach wehrte sich jetzt noch einmal mit Kräften und warf alles in die Waagschale. In Minute 40 gelang der Anschluss zum 23:26. Die Bachgau-Crew reagierte aber souverän, zog das Tempo wieder an und über die Stationen 30:24 und 35:28 wurde der bislang höchste Saisonsieg mit 39:30 eingetütet.

Fazit:

Tolle Leistung! Die Heimfestspiele gehen weiter. Starke Leistung vor allem auch aus dem Rückraum. Insgesamt 20 Treffer konnte man von diesen Positionen erzielen. Jetzt gilt es voll konzentriert den Augenmerk auf die nächsten Aufgaben zu legen. Die Liga teilt sich jetzt so langsam auf und jeder Punkt, der weiter errungen wird, bringt unsere Mannschaft weiter weg vom Tabellenende. Mit der Reserve der HSG Rodenstein kommt nun der erste Gegner bereits zum Rückrundenspiel. In Rodenstein konnte man vor ca. vier Wochen bereits einen Sieg feiern. Gleiches ist nun auch das Ziel am kommenden Samstag.

Es spielten:

Tino Göbel, Matthias Rest, Christian Rollmann 2, Johannes Korb 7, Roland Koch 2, Steffen Rausch, Jonas Hantl, Jens Stenger 3, Erik Koch 2, Marvin Seidel 4, Christian Zahn 9/5, Joel Kullmann 9, Luis Eiselt 1