hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Allgemeine Berichte

"JETZT ERST RECHT - mit Erfolg!"

Joel Kullmann und unsere Herren 1 bekommen ihren verdienten Erfolg

Lange mussten die Verantwortlichen der HSG für dieses Ergebnis kämpfen. Jetzt ist es klar! Das Urteil des Bezirkssportgerichts ist rechtskräftig.
Unser Spieler Joel Kullmann war im Spiel gegen die HSG Aschafftal damit auch entsprechend einsatzberechtigt gewesen.

Die Punkte, welche sich die Mannschaft gemeinsam mit Joel an diesem Tag in Aschafftal erkämpfte, sind wieder der Tabelle gutgeschrieben. Damit stehen unsere Herren 1 zum Abschluss dieser Saison, die ja leider bereits seit einigen Wochen aufgrund der Corona-Krise beendet ist, auf Platz 1 der Bezirksoberliga Odenwald-Spessart und verweisen damit die Sportfreunde der HSG Aschafftal und der MSG Großwallstadt/TVG Junioren knapp auf die Plätze 2 und 3.

Der Weg bis zu diesem Ergebnis war allerdings lange und steinig. Nachdem das Verbandssportgericht des HHV zunächst das erstinstanzliche Urteil gekippt hatte und gleichzeitig die Sperre von Joel durch den Bezirk von 4 auf 8 Spiele angehoben wurde, blieb nur noch der Gang vor das Bundesgericht des DHB. Dieses entschied in letzter Instanz zugunsten von Joel, hob das Urteil des Verbandssportgerichts des HHV auf und bestätigte in Summe das ursprüngliche Urteil des Bezirkssportgerichts.

Fast vier Monate mussten die Verantwortlichen der HSG in diesem Fall kämpfen. Mit dem Gang vor das Bundesgericht des DHB hat diese schweißtreibende und nervenaufreibende Zeit ein erfolgreiches Ende genommen. Dies zeigt uns, das es sich doch lohnt für Gerechtigkeit zu kämpfen.

Joel und die Mannschaft können sich nun freuen. Zum einen darüber, dass Joel als begnadigter Spieler nun endlich sein Recht erhalten hat und keine übertrieben lange Strafe in seiner Akte steht. Zum anderen über die verdienten Punkte und dadurch resultierend den Platz 1, den man eben die meiste Zeit der Saison auch inne hatte.

Leider wird immer der Makel bleiben, dass die Herren 1 die bis dato erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte aufgrund der Corona-Krise nicht sportlich zu Ende spielen konnte. Umso schöner ist es für alle Beteiligten, sich wenigstens dieses Recht erstritten zu haben und die Runde auf Platz 1 abschließen zu können.

Abschließend muss man jedoch auch nüchtern betrachten, ob dieses Verfahren so in dieser Form wirklich notwendig gewesen ist. Auf einer Ebene wo alle Beteiligten ehrenamtlich ihrem Hobby nachgehen und für eine gemeinsame Sache "Handball" kämpfen. Es hat sich schon immer gezeigt, dass in der direkten Kommunikation ein Dialog die beste Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist. Rückblickend hätte vielleicht so vieles besser laufen können. Sollte es von Seiten des Bezirks Odenwald-Spessart und des hessischen Handballverbandes das Bestreben geben, mit allen beteiligten Gremien Lösungen zu finden, wie man hier in Zukunft im Sinne des Ehrenamtes eventuell Verbesserungen schaffen kann, steht die HSG Bachgau 08 gerne für diesen Dialog bereit.

2020 04 20 10 03 57 

Die Basis des Erfolgs – unsere Jugendarbeit bei der HSG

Die Basis des Erfolgs – unsere Jugendarbeit bei der HSG

Nachdem wir in den letzten Tagen die Erfolge der Herren und Damen hochleben haben lassen, ist es nun umso wichtiger auch auf die Jugendarbeit der HSG einzugehen.

All die Erfolge im Aktiven-Bereich wären nicht möglich, wenn wir nicht schon seit Jahren uns stets um eine gute Jugendarbeit bemühen, denn sie ist das Herzstück eines jeden Vereins. Im vergangenen Jahr konnten wir alle Altersklassen bis auf die weibliche D-Jugend besetzen. Einige sogar doppelt. Unsere zahlreichen Trainer und Betreuer geben hier Woche für Woche ihr bestes und zeigen mit viel Einsatz, dass es sich lohnt, Jugendarbeit zu betreiben.

Leider musste aufgrund der Corona-Krise auch die Jugendrunde vorzeitig abgebrochen werden. Während im Bezirk die meisten Spieltage absolviert waren, stand auf Hessenebene das große Event noch an.

Nichtsdestotrotz haben unsere Jugendteams auch in diesem Jahr die Farben der HSG wieder mit Spaß und Erfolg vertreten.

Stellvertretend für die Erfolg der ganzen Jugend an dieser Stelle unser C-Jugend-Bereich. Unsere C1-Mädels konnte sich nach Platz 2 im Vorjahr in diesem Jahr ein Spieltag vor Schluss Rang 1 der Oberliga Hessen-Süd sichern und hätten mit dieser Platzierung nur zu gerne die HSG-Farben bei der Hessenmeisterschaft vertreten, um erstmals diesen Titel in den Bachgau zu holen. Leider hat die Krise einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber die Mädchen haben eine überragende Saison gespielt und wären sicher ganz schön weitgekommen. Jetzt gilt es, in der kommenden Runde in der B-Jugend dort anzuknüpfen, wo man aufgehört hat. Ein toller Erfolg für das Trainer-Team Holger Blümel, Amely Blümel und Joel Kullmann, sowie Melanie Wolf für die Torhüterinnen.

Aber auch unsere C-Jungs spielten in dieser Saison eine tolle Rolle in der Bezirksoberliga Odenwald-Spessart und sicherten sich den 2.Platz. Das Gemeinschaftsprojekt mit dem TV Schaafheim war damit auch im zweiten Jahr sehr erfolgreich. Bis kurz vor dem Saisonende hatte man noch die Chance auf den Titel, verlor allerdings in beiden Vergleichen knapp gegen die HSG Aschafftal, die damit verdient auf dem ersten Platz landete. Als Trainer waren hier Volker Höreth und Markus Ewald verantwortlich.

A-Jugend männlich – 3.Platz Bezirksliga Odenwald-Spessart

B-Jugend männlich – 6.Platz Bezirksoberliga Odenwald-Spessart

C-Jugend männlich – 2.Platz Bezirksoberliga Odenwald-Spessart

D1-Jugend männlich – 2.Platz Bezirksoberliga Odenwald-Spessart

D2-Jugend männlich – 2.Platz Bezirksliga 3 Odenwald-Spessart

E-Jugend männlich – 3.Platz Bezirksliga 3 Odenwald-Spessart

A-Jugend weiblich – 2.Platz Bezirksliga Odenwald-Spessart

B1-Jugend weiblich – 4.Platz Oberliga Hessen

B2-Jugend weiblich – 4.Platz Bezirksliga Odenwald-Spessart

C-Jugend weiblich – 1.Platz Oberliga Hessen-Süd

E-Jugend weiblich – 4.Platz Bezirksliga 2 Odenwald-Spessart

Außerdem waren natürlich auch noch unsere Mini-Fortgeschrittenen, Mini-Anfänger und Smarties erfolgreich unterwegs.

 



Ausblick Saison 2020/2021 – Herren 1

Nach diesem alles in Allem doch sehr nervenaufreibenden Fall - Urteil des Bundessportgericht - gilt es nun den Blick Richtung kommender Saison zu richten, schließlich weht in der Landesliga Süd ein anderer Wind. Ziel muss es sein, frühzeitig die notwendigen Punkte einzufahren um nicht in Abstiegsnöte zu geraten. Schlüssel zum Erfolg muss hier mit Sicherheit unsere Heimstärke sein, denn mit unseren Fans im Rücken haben wir schon so manche Schlacht gewonnen.

Erfreuliches gibt es auch rund um unser Team zu berichten. In der aktuellen Pause ist es der sportlichen Leitung gelungen zwei neue Spieler für die HSG Bachgau zu gewinnen. Zwei alte Bekannte Gesichter finden den Weg zurück in die Heimat und werden unser Team qualitativ verstärken. Zum einen kehrt Torhüter Marius Kraus von der HSG Stockstadt/Mainaschaff zurück. Marius spielte in der Jugend für unsere HSG und war bereits in der Meistersaison in der Oberliga Süd der A-Jugend ein starker Rückhalt. Zum anderen wird Jonas Wuth nach den Stationen HSG Kahl/Kleinostheim und TV Kirchzell in der kommenden Runde die Schuhe wieder in der Welzbachhalle schnüren. Jonas war zuletzt in der 3. Liga die große Stütze in der Abwehr des TVK und zeigte auch immer wieder im Angriff sein Können. Gemeinsam mit unserem bestehenden Kader – bei dem es keinen Abgang zu verzeichnen gibt – sehen wir uns gut gerüstet für die neue Runde, die dann hoffentlich im September starten kann.

Bis dahin wird sich unser Team um Trainer Benjamin Uhrig akribisch auf die Saison vorbereiten. Schon jetzt stehen individuelle Trainingsinhalte auf dem Programm, welche aufgrund der Corona – Situation noch einzeln absolviert werden. Sobald das Mannschafttraining wieder durchgeführt werden kann, wird dann an den Abläufen und Taktiken gefeilt. Sobald es an dieser Stelle Neuigkeiten gibt, werden wir über die bekannten Plattformen berichten und unsere treuen Fans auf dem Laufenden halten.

Bis dahin hoffen wir, dass alle gesund bleiben! Wir freuen uns schon gemeinsam mit Euch das Projekt „Landesliga“ anzugehen!



Frauen an die Macht! Unsere Damen feiern den größten Erfolg in der Geschichte der Handballspielgemeinschaft!

Frauen an die Macht! Unsere Damen feiern den größten Erfolg in der Geschichte der Handballspielgemeinschaft!

In unserer HSG wird nicht nur gut Herren-Handball gespielt, sondern auch unsere Damen präsentieren Jahr für Jahr unsere Farben erfolgreich im Bezirk und über die Bezirksgrenzen hinweg. Auf diese "Gleichberechtigung" sind wir besonders stolz!

Die Damen 1 konnten eigentlich schon etwas länger jubeln. Lange musste man in dieser Runde um den Klassenerhalt kämpfen. Nach Abbruch der Saison stand man auch nach den Regeln der Spielordnung auf einem Nichtabstiegsplatz, da der direkte Konkurrent aus Dietzenbach einen Punkt wegen der Nichterfüllung des SR-Solls abgezogen bekam. Der HHV entschied kurze Zeit später, dass es keine Absteiger geben sollte. Deshalb durften an dieser Stelle auch die Sportfreunde der HSG Dietzenbach feiern.
Unsere Damen 1 haben in ihrer vierten Saison Landesliga mit dem Umbruch im Team begonnen. Viele junge Spielerinnen, die teilweise noch A-Jugend spielen können, wurden ins kalte Wasser geworfen und musste früh Verantwortung übernehmen. Gemeinsam mit den etablierten Spielerinnen gelang dies sehr gut und gerade in der Rückrunde konnte das Team viele Spiele für sich entscheiden und die Leistungskurve zeigte steil nach oben. Ein Dank an dieser Stelle an das Trainer-Team mit Jürgen Wenzel und Christian Lang.

Nach der angewendeten Quotienten-Regel die beste Mannschaft über alle Klassen hinweg ist unser Küken-Team, die Damen 2 in der Bezirksliga A. Das Team blieb mit Unterstützung unserer kompletten A-Jugend unbesiegt und war damit höchstwahrscheinlich auch das jüngste Aktiven-Team im ganzen Bezirk. Mit 16:0 Punkten und 248:166 Toren steigt man an dieser Stelle erstmals in die Bezirksoberliga Odenwald-Spessart auf. Ein klasse Ergebnis, wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahren die Damen 2 wegen Spielermangels abgemeldet werden mussten.
Auch hier haben die beiden Trainer Michael Höfling und Fabio Raabe ganze Arbeit geleistet.

Auch auf unsere Damen wartet eine neue spannende Saison und wir freuen uns darauf, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen!



Denkwürdige Saison 2019/2020 geht zu Ende! Erfolge für unsere Herren-Teams

Denkwürdige Saison 2019/2020 geht zu Ende! Erfolge für unsere Herren-Teams

Die Handball-Saison ist in Hessen ja bereits seit Mitte März beendet. Die denkwürdige Saison wurde leider aufgrund der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen. Dennoch ist es wichtig, den Blick in die Zukunft nicht zu verlieren und gerade deshalb auch die Erfolge der jetzt abgeschlossenen Saison zu würdigen. Positive Emotionen und die Gemeinschaft sind es, die uns bestärken, unseren tollen Sport auszuüben und damit verbunden auch das Ehrenamt von vielen HSGlern zu kräftigen und motivieren.

Herzlichen Glückwunsch den Herren 1c in der Bezirksliga B, die während der Saison zwar leider nur eine Partie erfolgreich gestalten konnten, aber durch den Beschluss des HHV, dass es in dieser Saison keine Absteiger gibt, in der kommenden Runde wieder ihr wahres Leistungsvermögen zeigen können. Vielen Dank an Sebastian Bickert und Dominic Schaad für das Coaching des Teams.

Die Herren 1b schließen die Bezirksliga A auf Tabellenplatz 3 ab. Die beste Platzierung aller Zeiten für das Reserve-Team und ein toller Beweis für den Team-Zusammenhalt. Die Mannschaft hat eine hervorragende Mischung aus etablierten Spielern und jungen Talenten und bietet damit ein gutes Sprungbrett für alle Spieler, die ambitioniert trainieren wollen. Jetzt gilt es, den Erfolg in der kommenden Runde zu bestätigen. Matthias Hans und Florian Jörg haben hier tolle Arbeit geleistet.

Erstmals in der Geschichte der HSG steigen unsere Herren 1 als Tabellenerster der Bezirksoberliga in die Landesliga Hessen-Süd auf und messen sich dort in der kommenden Saison mit den besten Teams aus den Bezirken Offenbach-Hanau und Darmstadt. Aufgrund der Vergrößerung der Spielklassen wird diese Aufgabe eine große Herausforderung, die unsere Herren aber gerne annehmen. Benny Uhrig mit Unterstützung von Jürgen Ott und Rainer Sorg hat das Team innerhalb von zwei Jahren zu diesem Höhepunkt geführt.

Die Teams freuen sich über die Erfolge und bedanken sich bei allen Zuschauern und Unterstützern.
Zwar ist noch nicht klar, wann wir wieder Handball spielen dürfen, aber eins ist klar! Die HSG Bachgau 08 wird bereit sein!




"JETZT ERST RECHT"

Liebe Fans und Unterstützer unserer HSG,

seit einigen Tagen kämpfen wir leider auch abseits des Spielfeldes um Punkte, die sich unsere Teams ehrlich und verdient erarbeitet haben. Dabei geht es um die Sperre von unserem jungen Aktiven-Spieler und engagierten Jugendtrainer Joel Kullmann. Nach Ansicht des Verbands haben wir Joel trotz eines zu seinen Gunsten gefällten Urteils zu früh wieder eingesetzt.

Konkret heißt das: Der glanzvolle Sieg bei der HSG Aschafftal bei den Herren 1 wurde mit 0:0 Toren und 0:2 Punkten gegen uns gewertet. Damit liegt das Team aktuell in der bereinigten Tabelle drei Punkte hinter Großwallstadt und Aschafftal. Außerdem war Joel am Tag darauf auch in den beiden Spielen seiner weiblichen C- und B-Jugend als Betreuer im Einsatz. Die beiden Siege wurden ebenfalls annulliert. Jeder, der die Tabellen der einzelnen Mannschaften kennt, weiß was das für die betroffenen Teams bedeutet.

Da Joel als eigentlich begnadigter Spieler ebenso wie seine Jugendspielerinnen der C- und B-Jugend und eben auch unsere Herren 1 nichts für diesen Fehler können, werden wir bis zum Äußersten dafür kämpfen, dass der Verband den von ihm begangenen Fehler wieder rückgängig macht.

Die Mannschaften werden jetzt sportlich alles geben, um auf dem Spielfeld ein Zeichen zu setzen. Wir appellieren ebenfalls an unsere Fans und Unterstützer, gerade in dieser Situation unsere Teams bei den Spielen sportlich und fair nach vorne zu treiben, gerade jetzt mit der Einstellung „JETZT ERST RECHT“

Solange das Verfahren läuft, bitten wir um Verständnis, dass wir keine weiteren Kommentare dazu mehr abgeben. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir diese mit euch teilen.

Eure HSG-Leitung

+++ UPDATE +++

Einen ersten Erfolg konnten wir erzielen, in dem die beiden annullierten Siege unserer weiblichen C- und B-Jugend zurückgenommen wurden. Somit haben unsere Mädels die fair erkämpften Punkte wieder auf der Habenseite! Das Verfahren bzgl. der Spielwertung unserer Herren 1a ist noch am Laufen. Sobald es hier zu einer Entscheidung kommt, werden wir euch entsprechend informieren!

Männliche C-Jugend der HSG Bachgau / Schaafheim startet mit neuen Teampullis in die Rückrunde

 Nach einer erfolgreichen Hinrunde, in der wir als Tabellenführer der BOL in die Weihnachtspause gehen konnten, starteten wir gut erholt und frisch ausgestattet in die Rückrunde. Neue Pullis mit den Namen beider Vereine und der Aufschrift „Wir sind ein Team“ hatten sich die Jungs entworfen und bestellt. Seit unserem ersten gemeinsamen Training im April 2019 wurden bisher über 95 Trainingseinheiten, Freundschafts- / Rundenspiele und Turniere bestritten.

Unsere Rückrunde begann am 19.01.20 mit einem klaren 20:31 Auswärtssieg gegen die JSG Glattbach/ Haibach. Als nächstes stand gleich das Spitzenspiel gegen die HSG Aschafftal auf dem Programm. Krankheitsbedingt, gingen wir etwas geschwächt in die Partie, konnten aber gut gegenhalten und somit lagen wir zur Halbzeit nur mit einem Tor zurück (12:13). Mitte der 2.Halbzeit waren wir mit 19:20 immer noch in Schlagdistanz. Leider ist es uns nicht gelungen, dies über das komplette Spiel aufrecht zu erhalten und so stand es zum Ende 25:32. In der letzten Aktion des Spiels brach sich unser jüngster Spieler auch noch den linken Arm. Nur 4 Tage später, sollte unsere Pechsträhne kein Ende nehmen. Im Spiel gegen die Bezirksauswahl, ging ein weiterer Spieler verletzt vom Platz. Wie sich später herausstellte, hatte er sich eine Fingerfraktur zugezogen. So führen wir am vergangenen Wochenende statt mit 14 - mit 9 Jungs zu unserem Auswärtsspiel nach Kirchzell. Dank des Kampfgeistes und einer super Teamleistung konnten wir mit einem deutlichen 14:22 Sieg nach Hause fahren.

Zum Abschluss der Runde, freuen sich die Jungs schon beim „Ostercup“ in Berlin auflaufen zu können. Hier warten 5 spannende Tage auf sie. Neben dem Turnier stehen auch einige Highlights in der Hauptstadt auf dem Programm.

Ein herzliches Dankeschön an Ritta und Arthur Hock, die durch ihre großzügige Spende das finanzieren unserer Pullis erst möglich gemacht haben. Mit den durchgeführten Tippspielen an 2 Heimspieltagen, konnten die Jungs den noch fehlenden Betrag einsammeln. Auch hier wurden wir durch 2 Gutscheine des „Bachgauer Hofs“ unterstützt.

Die Mannschaft und das Trainerteam freuen sich auf eine noch erfolgreiche Saison und wünschen unseren verletzten Spielern gute Besserung.

Es fehlte: Tizian Schwab