hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Update: Corona - Sportbetrieb der HSG Bachgau - 11.08.2020

1. In einem Monat am 05./06.09.2020 sollten eigentlich unsere Welzbach-Wiesn stattfinden. Wie bereits beim Welzbachfest in Wenigumstadt und beim Handballerfest in Pflaumheim haben wir uns entschieden, die Welzbach-Wiesn in diesem Jahr ausfallen zu lassen.

2. Aktueller Stand für den Rundenstart der Handballer. Die Herren 1 starten am 13.09.2020 mit einem Auswärtsspiel beim TUS Griesheim und die Damen 1 am 12.09.2020 mit der Partie bei der ESG Crumstadt/Goddelau. Die weiteren Aktiven-Teams starten am Wochenende 03.10./04.10. in die neue Runde und die Jugend erst Ende Oktober/Anfang November.

Das allerdings alles nur unter Vorbehalt der aktuellen Entwicklungen zu Covid-19. Außerdem besteht für uns als Mitglied des bayerischen Handballverbands noch die Problematik, dass aktuell nur Testspiele ohne Zuschauer erlaubt sind, während in Hessen bereits die letzte Stufe des Wiedereinstiegskonzept erreicht ist.

Die Erarbeitung eines Hygiene-Konzepts mit der Gemeinde für die Ausrichtung von Handballspielen mit Publikumsverkehr hat für uns oberste Priorität, um für den potentiellen Saison-Start gewappnet zu sein.

Wir freuen uns, diese nächsten Schritte gehen zu können! Dennoch müssen wir uns auch weiterhin unserer Verantwortung bewusst sein und uns an die geltenden Hygiene-Maßnahmen halten und nicht leichtsinnig werden.

Gemeinsam schaffen wir das! - Eure HSG-Leitung

HSG Bachgau 08 Mädel´s im Finale
Internationales Turnier „Kolding Handball Cup 2019“

Zum Abschluß unserer schon so erfolgreichen Saison mit der Teilnahme des Final 4 Hessenmeisterschaft und dem Bezirkspokal Sieg 2019, machten wir uns über Ostern auf zum Internationalen Turnier nach Dänemark zum in Kolding Handball Cup 2019.
Dieses Handballabenteuer starteten wir mit 2x Harz Training im HBLZ in Großwallstadt um nicht ganz unvorbereitet auf die schon Jahre harzenden Internationalen Mannschaften zu treffen und großen Spaß hat dieses ungewohnte Training auch noch gemacht, besonders den Trainern.

Gut gelaunt startete die Mannschaft, mit einem 20ziger Bus in Richtung Kolding. Dort angekommen, waren die Mädels von diesem großen Turnier mit ca. 250 Mannschaften und ca. 3000 Teilnehmer zu recht beeindruckt. Alleine in unserer Altersklasse U15 starteten 28 weibliche Mannschaften, die aufgeteilt waren in A (=Elite) und B Gruppe. Wir starteten selbstbewusst in der besseren A Gruppe.
Nach einer kurzen Nacht stand mit Anpfiff um 8:30 Uhr morgens zum 1. Spiel direkt die Heimmannschaft von Kolding IF auf dem Spielplan. Doch von Müdigkeit war nichts zu sehen, die Mädels legten einen erstklassischen Turnier-START hin und besiegten den Favoriten in beeindruckender Weise. Nach ca. 4 Std Pause ging es dann gegen VOC Amsterdam, die auch souverän besiegt wurden und so spielte man im 3. Spiel gegen TuS Hollenstedt um den Halbfinaleinzug. Die weiteren 3 Std. Pause und der lange kräftezehrende Tag machte sich nun zwar leicht bemerkbar, doch das Team ließ nichts anbrennen, feierte seinen 3. Sieg im 3. Spiel und stand verdient im Halbfinale.

Am Sonntag durften wir zum Glück ausschlafen und machten uns nach dem Frühstück auf zu unserem Halbfinalspiel. Als Gegner stand uns die deutsche Mannschaft aus ATSV Stockelsdorf gegen über, doch auch die hatten gegen uns das Nachsehen. Die Mädels liefen richtig heiß, siegten am Ende völlig verdient und standen somit etwas überraschende im Finale. Alle Finalspiele wurden in der großen Arena ausgespielt, was bedeutete wir mussten wieder die Halle wechseln. Im Endspiel ging es gegen die routinierte dänische Mannschaften AB Handbold, die bisher auch noch kein Spiel verloren hatte. Leider konnten wir nur die 1. Hälfte offen gestalten und mussten uns nach einigen umstrittenen Entscheidungen der Schiris am Ende geschlagen geben. Machten wir es dem Gegner nicht leicht, machten richtig Dampf, der dänische Trainer musste alles Auffahren was die internationalen Regel so zugelassen haben (7ter Feldspieler plus Einzel Manndeckung) und trotzdem musste er um diesen Sieg richtig zittern und das war uns der Spaß allemal wert. Nach dem Abpfiff feierten sich die Mädels wie Sieger und das freute das Trainerteam und die „5“ mit gereisten Fans besonders.

Vorrunde:
HSG Bachgau - Kolding IF 11:9
HSG Bachgau - VOC Amsterdam 16:8
HSG Bachgau - TuS Hollenstedt 16:15
Halbfinale:
HSG Bachgau - ATSV Stockelsdorf 18:11
Finale:
HSG Bachgau - AB Handbold 8:14

Der krönende Abschluß war der tolle Empfang der Eltern, die mit einem roten Teppich, Mini Feuerwerk und einem riesigen Plakat die Mädels würdig in Empfang genommen haben.
Ein DICKES DANKE SCHÖN hierfür.

Das als spaßige Abschlußfahrt geplante Turnier war eine tolle Sache und ein riesen Erfolg, unglaublich was diese Mannschaft sportlich gezeigt hat, wieviel Spaß sie verbreitet haben und der tolle Zusammenhalt untereinander ist ein extra Lob wert.