hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Nach diesem alles in Allem doch sehr nervenaufreibenden Fall - Urteil des Bundessportgericht - gilt es nun den Blick Richtung kommender Saison zu richten, schließlich weht in der Landesliga Süd ein anderer Wind. Ziel muss es sein, frühzeitig die notwendigen Punkte einzufahren um nicht in Abstiegsnöte zu geraten. Schlüssel zum Erfolg muss hier mit Sicherheit unsere Heimstärke sein, denn mit unseren Fans im Rücken haben wir schon so manche Schlacht gewonnen.

Erfreuliches gibt es auch rund um unser Team zu berichten. In der aktuellen Pause ist es der sportlichen Leitung gelungen zwei neue Spieler für die HSG Bachgau zu gewinnen. Zwei alte Bekannte Gesichter finden den Weg zurück in die Heimat und werden unser Team qualitativ verstärken. Zum einen kehrt Torhüter Marius Kraus von der HSG Stockstadt/Mainaschaff zurück. Marius spielte in der Jugend für unsere HSG und war bereits in der Meistersaison in der Oberliga Süd der A-Jugend ein starker Rückhalt. Zum anderen wird Jonas Wuth nach den Stationen HSG Kahl/Kleinostheim und TV Kirchzell in der kommenden Runde die Schuhe wieder in der Welzbachhalle schnüren. Jonas war zuletzt in der 3. Liga die große Stütze in der Abwehr des TVK und zeigte auch immer wieder im Angriff sein Können. Gemeinsam mit unserem bestehenden Kader – bei dem es keinen Abgang zu verzeichnen gibt – sehen wir uns gut gerüstet für die neue Runde, die dann hoffentlich im September starten kann.

Bis dahin wird sich unser Team um Trainer Benjamin Uhrig akribisch auf die Saison vorbereiten. Schon jetzt stehen individuelle Trainingsinhalte auf dem Programm, welche aufgrund der Corona – Situation noch einzeln absolviert werden. Sobald das Mannschafttraining wieder durchgeführt werden kann, wird dann an den Abläufen und Taktiken gefeilt. Sobald es an dieser Stelle Neuigkeiten gibt, werden wir über die bekannten Plattformen berichten und unsere treuen Fans auf dem Laufenden halten.

Bis dahin hoffen wir, dass alle gesund bleiben! Wir freuen uns schon gemeinsam mit Euch das Projekt „Landesliga“ anzugehen!