hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Derbysieg - Punkte bleiben im Bachgau!

Nach einer nicht so erfolgreichen Hinrunde, die man leider auf dem letzten Tabellenplatz abschloss, hieß es, nicht den Kopf hängen zu lassen und es in der Rückrunde besser zu machen.

Dies wollten die Damen 1 der HSG Bachgau auch gleich im ersten Rückrundenspiel, welches zugleich das erste Spiel in diesem Jahr war, in Angriff nehmen. Der Gegner war kein geringerer als der TV Glattbach. Nach einer längeren Spielpause, in der mit dem neuen Trainer Marcel Ott hart an Kondition und Zusammenspiel gearbeitet wurde, wollte man die ersten zwei Punkte auf jeden Fall im Bachgau behalten. Das Hinspiel viel zugunsten der Glattbacher aus und man wusste, dass es kein leichtes Spiel werden würde.

Dies zeigte sich, als zu Beginn der Gegner die Nase vorn hatte und schnell auf ein 0:3 davonziehen konnte. Fehlende Absprachen in der Abwehr und ungenaue Abschlüsse der Heimmannschaft ließen den TV Glattbach zu einfachen Toren kommen. Wer jetzt meint, die HSG Bachgau gibt auf, täuscht sich. Durch Spielerwechsel brachte man wieder Ruhe in die Partie und kämpfte sich von einem 1:4 Rückstand auf einen Gleichstand von 5:5 in der 11. Spielminute heran. Das darauffolgende 5:6 für den TV Glattbach sollte die letzte Führung des Gegners in diesem Spiel bedeuten.

Als Mannschaft kämpfte man füreinander und miteinander Tor um Tor. Die Abwehr stand besser, sprach sich ab und konnte so Bälle erkämpfen. Aber diesmal war auch das Glück auf heimischer Seite und sorgte dafür, dass einige Bälle der Gegner an den Pfosten knallten und dann ins Aus rollten. Da die Bachgauer Damen ihre Chancen aber auch nicht voll ausschöpften, ging es mit einem Zwischenstand von 11:9 in die Pause.

In der Kabine war allen klar, dieses Spiel will man nicht mehr aus der Hand geben.

Man wollte an die ersten 30 Minuten anschließen. Jeder übernahm Verantwortung und der TV Glattbach kam nicht mehr näher als auf ein Tor heran. Die Stimmung heizte sich nochmals auf, als es eine Rote Karte gegen die auswärtige Mannschaft gab und zusätzliche 2 Minuten für deren Bank. So stand man nun mit 6 gegen 4 auf dem Platz und konnte den Vorsprung auf 3 Tore ausweiten. Trotzdem blieb es spannend, die Glattbacher zogen immer wieder nach. Nach 2 roten Karten für die Heimmannschaft sollte es nochmal eng werden. Doch auch in diesen entscheidenden Schlussminuten stand die Torfrau der HSG Bachgau hinter ihrer Abwehr und glänzte mit tollen Paraden.  Die Bachgauer Mädels kämpften bis zur letzten Sekunde und gewinnen das Derby mit 27:24.

Der erste Schritt Richtung Klassenerhalt ist geschafft. Nun will man an diese Leistung anknüpfen und sich im nächsten Spiel gegen den TSV Pfungstadt, der in der Tabelle direkt vor der HSG liegt,  zwei weitere Punkte sichern.

Es spielten: S. Schäplitz (Tor), A. Syndikus (1), K. Mikoschek (2/1), A. Buhler (2), S. Reising (4), L. Eckardt (1), N. Mikoschek (2), G. Liebe, M. Schüßler (4), M. Balonier, L. Bowen, J. Fey, N. Krapp (3), P. Magnago (8/2)