hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Damen 2

Frauen Bezirksliga A
1.
BSC Urberach
98/0/1259:15916:2
2.
FSG Habitzheim/Umstadt II (aK)
87/0/1195:10514:2
3.
TV Bürgstadt II (aK)
85/1/2145:12511:5
4.
TuSpo Obernburg II
75/0/2154:15910:4
5.
HSG Bachgau II (aK) (ak)
85/0/3170:12610:6
6.
HSG Aschafftal
94/0/5177:1918:10
7.
HSG Hörstein/Michelbach II
83/0/5122:1526:10
8.
FSG Dieburg/Groß-Zimmern II
92/1/6155:1915:13
9.
TV Schaafheim
91/0/8138:2082:16
10.
FSG Rodenstein/Wersau II (aK)
91/0/8118:2172:16
Ergebnisse und Vorschau
25.11.
D2 - HSG Aschafftal
32:15(17:8)
11.11.
D2 - FSG Rodenstein/Wersau II (aK)
35:13(21:9)
04.11.
BSC Urberach - D2
28:22(13:9)
16.12.
16:00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim
D2 - FSG Habitzheim/Umstadt II (aK)
20.01.
18:00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim
D2 - TuSpo Obernburg II
27.01.
17:00 Uhr, Gemeindesporthalle Schaafheim
TV Schaafheim - D2
Sporthallenstr., 64850 Schaafheim

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

D2
 

Michael Höfling, Fabio Raabe, Steffi Sprey, Andrea Kraus, Laura Plümer, Marie Deboy, Anna-Maria Matthei, Sandra Ullrich, Lena Magnago, Selina Knecht, Katharina Ebert, Uschi Krebs, Jessi Brenneis

Es fehlen: Fabi Sauer, Jennifer Bergmann, Jennifer Schädlich, Kim Dümig und Marlene Balonier

 
Trainer:  
Trainingszeiten: Dienstag, 19:30 – 21:00, Welzbachhalle Großstheim
Freitag, 20:30 – 22:00, Welzbachhalle Großstheim

04.11., BSC Urberach - D2 28:22

Am Wochenende traf man auf den bisher ungeschlagenen Zweitplatzierten BSC Urberach. Allen war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Von Beginn an half man sich in der Abwehr, schob gut zusammen, konnte jedoch einzelne Eins-gegen-Eins Aktionen der gegnerischen Mittelfrau nicht verhindern. Auch technische Fehler im Angriff führten zu leichten Ballverlusten, die sofort vom Gegner bestraft wurden. So lagen die Damen der HSG Bachgau in Kürze mit 3:0 hinten. Man kämpfte jetzt in der Defensive noch mehr und war konzentrierter im Angriff. Mit guten Abschlüssen kämpfte man sich immer wieder ran. Alleine 4 vergebene 7m in der ersten Halbzeit ließ den Rückstand auf 7 Tore wachsen, doch zur Pause kämpfte man sich wieder auf 4 Tore ran, sodass man mit 13:9 in die Pause ging.

Der Plan war, genauso in die zweite Hälfte zu starten, wie man die erste abgeschlossen hatte. Jedoch verliefen die ersten 5 Minuten gar nicht wie geplant und die Urberacher zogen wieder auf 7 Tore beim 20:13 davon. Bachgau kam dann wieder ins Spiel, verwandelte durch schöne Spielzüge einige Tore. Urberach lief jedoch weiter Tempogegenstöße, die allerdings,dank der starken Torfrau Melanie Wolf, nicht immer im Netz landeten. Auch viele Würfe von außen wurden souverän pariert. Leider konnte man den Rückstand nicht mehr einholen und musste so eine Niederlage von 6 Toren hinnehmen.

Fazit: Mit mehr Konzentration bei den 7m und den Abschlüssen wäre ein Unentschieden drin gewesen. Die Damen der HSG haben jedoch immer gekämpft und sich nicht unterkriegen lassen.

Es spielten: Melanie Wolf (Tor), Andrea Kraus (2), Madeleine Schüßler (7/5), Anna-Maria Matthei (2), Celia Rapp (1/1), Marie Deboy (2), Laura Plümer (5/1), Sandra Ullrich (1), Stefanie Sprey (1), Selina Knecht, Fabienne Sauer

Das nächste Spiel findet am 11.11.2018 um 16:00 in der Welzbachhalle Großostheim statt.