hsg_logo_header.png
  • k-DSC_0116.JPG
  • k-IMG_9294.jpg
  • k-IMG_4739.JPG
  • k-DSC_0723.jpg
  • k-_MG9460.JPG
  • k-IMG_4551.JPG
  • k-DSC_0089.JPG
  • k-DSC_0124.JPG
  • k-IMG_4601.JPG
  • k-DSC_0037.JPG
  • k-_MG_9394.JPG
  • k-DSC_0642.JPG
  • k-DSC_0657.JPG
  • Ticker_7-2015_h.jpg
  • k-IMG_5042.jpg
  • k-DSC_0498.jpg
  • k-DSC_0107.JPG
  • k-_MG_9457.JPG
  • k-DSC_0448.JPG
  • k-DSC_0628.JPG

Aktuelles

Toller Handball beim 3. Grundschulturnier der HSG Bachgau 08

 

Mittwochmorgen 9 Uhr. Nach und nach strömen die Dritt- und Viertklässler der bachgauer Grundschulen hochmotiviert in die Welzbachhalle.

Nach dem Umziehen fängt das Turnier mit dem gemeinsamen Aufwärmen an. Handballspezifische Aufwärmübungen, so wird sich also beim richtigen Handball aufgewärmt. Nach gut 10 Minuten sind alle ausreichend aufgewärmt und können es kaum noch erwarten ihr erstes Spiel zu bestreiten.

Die Mannschaften der Grundschulen sind bunt durchgemischt. HSGler unserer Jugend sind ebenso dabei, wie Kids die noch nicht viel mit dem Handballsport zu tun haben und natürlich haben auch die Mädels erfolgreich gezeigt, was sie können! Neben den Spielen wurden an der Seite verschiedene Bewegungsstationen absolviert. Dazu gehörten Wurf- sowie Koordinations- und Schnelligkeitsübungen, die die Kids mit viel Eifer und Spaß absolvierten.

In der ersten Begegnung des Tages spielt die Grundschule Großostheim gegen die Grundschule aus Pflaumheim. Nach 15 intensiven Minuten ohne Halb- oder Auszeit kann sich Großostheim als Sieger durchsetzen. Beide Mannschaften brauchen aber jetzt erstmal eine Pause – die bekommen sie auch.

Im zweiten Spiel des Tages tritt die Grundschule Ringheim gegen die handballerisch stark besetzte Mannschaft aus Wenigumstadt mit Trainer Andreas Heßbacher an. In dem heißumkämpften Spiel geht Ringheim zunächst in Führung und kann den Vorsprung sogar auf drei Tore ausbauen. Doch Wenigumstadt kann sich wieder zurückkämpfen. Schließlich gehen die beiden Teams mit jeweils einem Punkt auseinander.

Nun stand der allbekannte Showdown an. Grundschule Wenigumstadt gegen die Grundschule Großostheim. In diesem spannenden Spiel zeigte beide Teams viel handballerisches Können, ob in einer engagierten Abwehr, in gezielten Tempo-gegenstoß-Pässen, tollen Toren aber auch tollen Paraden der jeweiligen Torhüter. Nach einigem hin und her stand nach 15 Minuten schließlich wieder ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. 

Die Hälfte des Turniers war gespielt und ein Wettkampf etwas abseits vom Handball stand an. In diesem Wettkampf allerdings wurden auch Punkte für das gesamte Turnier verteilt, dementsprechend hoch war die Motivation der Kids. Ziel der Staffel, für die jedes Grundschul-Team am Anfang des Tages ein Logo eines bekannten Handballvereins (Füchse Berlin, Rhein-Neckar Löwn, SG Flensburg Handewitt, THW Kiel) bekam, war es 12 kleine Logos des eigenen Profi-Vereins in einem Haufen aus allen Logos zu finden. Natürlich durften nicht alle Kärtchen nacheinander aufgedeckt werden, sondern wie beim Memory durften unsere Handballer immer nur eine Karte aufdecken und mussten dann die Strecke zu ihren Kameraden so schnell wie möglich zurücklegen, dann durfte der oder die Nächste loslaufen und eine Karte rumdrehen. Falls man sein eigenes Logo fand nahmen die Kids es mit zurück zu ihrem Team, wo gesammelt wurde.

Es kristallisierte sich ein Kopf an Kopf rennen zwischen Wenigumstadt und Großostheim heraus. Mit einer Karte Vorsprung konnte sich die Grundschule Großostheim am Ende gegen die drei anderen Schulen durchsetzen und sicherte sich somit die Punkte für diesen Wettkampf.

Nach dem Wettkampf ging das Turnier weiter. Die nächste Begegnung war Pflaumheim gegen Ringheim. Zunächst ging Ringheim in Führung und konnte einen 3 Tore Vorsprung wahren bis Pflaumheim sich wieder bis auf ein Tor rankämpfte. Am Ende konnte Ringheim die Punkte aber für sich behalten.

Das Spiel Großostheim gegen Ringheim konnte nun schon die Turnierentscheidung mit sich bringen. Bei einem Sieg oder Unentscheiden würde Großostheim uneinholbar auf Platz 1 stehen. Dementsprechend hoch war die Motivation der Ringheimer das Turnier nocheinmal offen zu gestalten. Schließlich konnte sich Großostheim in einem tollen Spiel gegen das ringheimer Team durchsetzen.

Das letzte Spiel des Tages wurde von der Grundschule Wenigumstadt und der Grundschule Pflaumheim bestritten. Mit viel Spaß gingen beide Teams an die Sache ran. In dieser Begegnung setze sich Wenigumstadt durch und sicherte sich so den zweiten Platz.

Nun der finale Moment. Alle Mannschaften reihten sich nochmal nebeneinander zur Siegerehrung auf. Jeder bekam eine Urkunde, etwas Süßes und jede Klasse einen tollen Pokal. Pflaumheim siegte hinter Ringheim auf Platz 3. Wenigumstadt belegt einen tollen zweiten Platz. Die Grundschule Großostheim wurde Turniersieger. 

Jetzt noch das Abschlussfoto und ein toller aber bestimmt anstrengender Handballtag ging für die Kinder zu Ende.

Wir danken allen Grundschulen für die rege Teilnahme sowie natürlich allen Helfern, die uns fleißig unterstützt haben.

Bis zum nächsten Jahr!

Eure HSG Bachgau 08.

weibliche A-Jugend: Vorbereitungsstart zur OL-Qualifikation 2018/2019
Nach einer kurzen Osterpause ist die neu formierte weibliche A-Jugend der HSG Bachgau Anfang April in die Vorbereitung auf die Qualifikationsrunde zur Saison 2018/2019 gestartet. Da sich die Mannschaft zum Teil aus den letztjährigen A- und B-Jugenden und zum Teil aus neuen Spielerinnen, die aus Urberach bzw. Wallstadt zur HSG gewechselt sind, zusammensetzt, wurde als erste Trainingseinheit ein Kennenlern- und Athletiktraining bei der Fechers Fitness Factory in Niedernberg absolviert.
Mit vielen kleinen Partner- und Gruppenübungen wurde in der ersten Hälfte des Trainings das „Eis gebrochen“ und die Mädels hatten insgesamt sehr viel Spaß auch mal „handballfremde“ Übungen auszuführen. Der zweite Teil war dann schweißtreibender, da Lukas Fecher die Spielerinnen mit Kräftigungs- und Stabilisationsübungen „quälte“. In den weiteren vier Wochen bis zum Oberliga-Vor-Quali-Turnier wurde in der Sporthalle intensiv trainiert, Bewegungsabläufe gelernt und eine neue Mannschaft geformt.
 

Vorbereitung FFF

Beim OL-Vor-Quali-Turnier am 29.04.2018 in Sulzbach haben sich die Mädels dann mit dem ersten Platz belohnt und sich somit zur Oberliga-Qualifikation auf Hessenebene qualifiziert (ausführlicher Bericht zum Vor-Quali-Turnier unter => weibliche A-Jugend).

Unter dem Motto „100% Handball“ verbrachten unsere mC und wC1die Ostertage in Prag, bei einem der größten internationalen Handball-Turnier der Welt

Am 29.03. machten wir uns schon früh morgens auf nach Prag, zu einem der größten internationalen Handballturniere der Welt, über 600 Mannschaften aus verschiedensten Ländern, nahmen in den Altersklassen von E- bis A-Jugend teil. In unseren Altersklassen waren es 120 mC-Jugend und 102 wC-Jugend Mannschaften.

Mit dem Ziel den Jungs und Mädels die Möglichkeit zu geben, sich mal mit internationalen Mannschaften zu messen, sich vielleicht Dinge abzuschauen und Erfahrungen mit Spielweisen anderer Länder  zu sammeln. Uns ging es jedoch nicht nur um das Sportliche, sondern besonders auch um den Spaßfaktor, um den Zusammenhalt in den Mannschaft und das Zusammenschweißen der HSG Mannschaften untereinander.

Zum Turnier:

Da wir nach internationalen Regeln spielten, mussten wir uns mit Einzelmanndeckung, defensiven Deckungsreihen, 7. Feldspieler, internationaler Härte und Regelauslegung auseinandersetzen. Dazu kamen noch zum Teil schlechte Hallenbedingungen (z.B. mussten die wC ihrer Finalrunde auf einem Tartanplatz austragen), was es nicht gerade leichter für uns machte.

Jedoch spielten beide unserer Mannschaften eine tolle Gruppenrunde mit sehr vielen Emotionen und schafften es so beide verdient in die A-Playoffs. Die wC erzielte sogar das höchste Ergebnis aller Gruppen, ein 34:1J In den A-Playoffs schafften es die Jungs leider nicht weiter, kamen aber dann zum Unterstützen und Anfeuern zu den Mädels, die die KO-Runde (trotz Tartanhalle) erreicht haben. Aber im Achtelfinale war dann auch für die wC Schluss, was bei diesen Hallenbedingungen vielleicht auch besser war. Aber es war eine wirklich tolle und kämpferische Leistung, die beide Mannschaften zeigten und wir können voller Stolz dieses Turnier verlassenJ

Abseits der Halle hatten die Kids viel Spaß. Im Bus war immer gute Stimmung mit lauter Musik, wir waren bisschen shoppen, der McDonalds durfte natürlich auch nicht fehlen und auf den Zimmern wurde auch viel Quatsch gemacht.

Was für uns Betreuer besonders schön zu sehen war, ist dass die beiden Mannschaften so zusammengewachsen sind und wir auf dem Spielfeld zwar getrennte, aber abseits der Halle zu einer großen Mannschaft geworden sind.

 


Virenfrei. www.avast.com


10. Handballferiencamp ein voller Erfolg!

 

Vom 26. Bis zum 28. März veranstaltete die HSG Bachgau 08 wieder das alljährliche Handball Feriencamp, welches von unserem FSJler Tim Rickmeyer organisiert wurde. Diesmal nahmen 28 handballbegeisterte Kinder aus dem Bachgau teil.

Montagmorgen um 9:30 Uhr ging es los. Die erste Trainingseinheit stand an. In diesen ersten zwei Stunden wurde intensiv das Prellen und die Koordination mit dem Ball geübt. Die Kinder konnten sich bei zahlreichen Übungen austoben und hatten viel Spaß. Pünktlich um 12 Uhr gab es Mittagessen. Spaghetti Bolognese standen auf der Tageskarte - ein Klassiker.

Frisch gestärkt gingen wir danach in die zweite Trainingseinheit, die sich vor allem um das Passen und Werfen drehte. Die Kinder konnten sich viel mit dem Ball bewegen und am Ende gab es auch noch ein kleines Abschlussspiel.

Der zweite Tag begann wie der erste mit einem frühen Training um 9:30. In diesen zwei Stunden konnte Paul Kunisch (B-Jugend) mit vielen interessanten und für die Kinder neuen Übungen Interesse wecken und diese zum Mitmachen motivieren.

Danach gab es Wraps zum Mittag, die die Kinder sich mit allen Beilagen, die das Herz begehrt, belegen konnten.

Die zweite Trainingseinheit an diesem Tag brachte nun einen Themenwechsel mit sich. Unsere jungen Handballtalente teilten sich auf zwei Gruppen auf. Von denen absolvierte die eine ein einstündiges Torwarttraining bei Herren 2-Torhüter Marc Neupert, während die andere in die Sportart des Boxens bei Trainer Umut vom Großostheimer Boxverein reinschnuppern durfte. Nach einer Stunde wurde getauscht, damit beide Gruppen jede Einheit kennenlernen konnten.

Der letzte Tag des Feriencamps startete mit einer Trainingseinheit, die von unseren beiden Trainer-Youngstern David Schadt und Florian Pomadt (C-Jugend) vorbereitet und gehalten wurde. Auch die Herausforderung, eine solch große Gruppe zu trainieren, haben die beiden souverän gemeistert.

Nach dem Mittagsessen, zu dem es Hot-Dogs gab, stand eine Ostereiersuche auf dem Plan. Die Kinder durften Schokolade, die in der kompletten Halle verteilt war, suchen, was allen einen riesen Spaß bereitete.

Endlich begann dann auch das Abschlussturnier, auf das allerseits schon seit Beginn der Woche hingefiebert wurde. Vier Mannschaften kämpften in einem tollen Wettkampf, mit einem schönen Handball um den Sieg, dennoch kam auch der Spaß, wie immer, nie zu kurz. Bei einigen Spielen erklärten sich sogar Kids bereit, unter Begleitung von Klaus Rühl, die Spiele der jeweils anderen Mannschaften zu pfeifen! Diesen Job erledigten alle Jung-Schiris mit Bravour. Hier auch nochmal einen großen Dank an Klaus Rühl und Celia Rapp, die zum Gelingen des Abschlussturniers beitrugen!

Am Ende bekam jeder Teilnehmer auch noch ein alljährliches Handballcamp T-Shirt.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Helfern und Trainern bedanken!

Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder möglichst viele Kinder begrüßen zu dürfen!

Bis dahin eine tolle Handballzeit!

Eure HSG Bachgau 08

  • Feriencamp_2018_WebsiteFeriencamp_2018_Website
  • IMG_5476IMG_5476
  • IMG_5479IMG_5479
  • IMG_5490IMG_5490
  • IMG_5491IMG_5491
  • IMG_5494IMG_5494
  • IMG_5495IMG_5495
  • IMG_5496IMG_5496
  • IMG_5497IMG_5497
  • IMG_5498IMG_5498
  • IMG_5499IMG_5499
  • IMG_5502IMG_5502
  • IMG_5505IMG_5505
  • IMG_5506IMG_5506
  • IMG_5508IMG_5508
  • IMG_5514IMG_5514
  • IMG_5515IMG_5515
  • IMG_5516IMG_5516
  • IMG_5517IMG_5517
  • IMG_5520IMG_5520
  • IMG_5521IMG_5521
  • IMG_5522IMG_5522
  • IMG_5526IMG_5526
  • IMG_5528IMG_5528
  • IMG_5530IMG_5530
  • IMG_5531IMG_5531
  • IMG_5532IMG_5532
  • IMG_5536IMG_5536
  • IMG_5537IMG_5537
  • IMG_5538IMG_5538
  • IMG_5539IMG_5539
  • IMG_5541IMG_5541
  • IMG_5542IMG_5542
  • IMG_5543IMG_5543
  • IMG_5550IMG_5550
  • IMG_5551IMG_5551
  • IMG_5557IMG_5557
  • IMG_5559IMG_5559
  • IMG_5566IMG_5566
  • IMG_5568IMG_5568
  • IMG_5570IMG_5570
  • IMG_5573IMG_5573
  • IMG_5575IMG_5575
  • IMG_5576IMG_5576
  • IMG_5583IMG_5583
  • IMG_5599IMG_5599
  • IMG_5600IMG_5600
  • IMG_5601IMG_5601
  • IMG_5608IMG_5608
  • IMG_5609IMG_5609
  • IMG_5610IMG_5610
  • IMG_5611IMG_5611
  • IMG_5613IMG_5613
  • IMG_5614IMG_5614
  • IMG_5615IMG_5615
  • IMG_5616IMG_5616
  • IMG_5618IMG_5618
  • IMG_5619IMG_5619
  • IMG_5626IMG_5626
  • IMG_5629IMG_5629
  • IMG_5630IMG_5630
  • IMG_5631IMG_5631
  • IMG_5633IMG_5633
  • IMG_5634IMG_5634
  • IMG_5637IMG_5637
  • IMG_5639IMG_5639
  • IMG_5642IMG_5642
  • IMG_5645IMG_5645
  • IMG_5646IMG_5646
  • IMG_5647IMG_5647
  • IMG_5649IMG_5649
  • IMG_5651IMG_5651
  • IMG_5662IMG_5662
  • IMG_5663IMG_5663
  • IMG_5667IMG_5667
  • IMG_5671IMG_5671
  • IMG_5675IMG_5675
  • IMG_5677IMG_5677
  • IMG_5678IMG_5678
  • IMG_5681IMG_5681
  • IMG_5683IMG_5683
  • IMG_5684IMG_5684
  • IMG_5685IMG_5685
  • IMG_5687IMG_5687
  • IMG_5688IMG_5688
  • IMG_5690IMG_5690
  • IMG_5691IMG_5691
  • IMG_5692IMG_5692
  • IMG_5693IMG_5693
  • IMG_5694IMG_5694
  • IMG_5697IMG_5697
  • IMG_5700IMG_5700
  • IMG_5701IMG_5701
  • IMG_5702IMG_5702
  • IMG_5704IMG_5704
  • IMG_5708IMG_5708
  • IMG_5713IMG_5713
  • IMG_5715IMG_5715
  • IMG_5717IMG_5717
  • IMG_5719IMG_5719
  • IMG_5720IMG_5720
  • IMG_5724IMG_5724
  • IMG_5728IMG_5728
  • IMG_5730IMG_5730
  • IMG_5732IMG_5732
  • IMG_5736IMG_5736
  • IMG_5739IMG_5739
  • IMG_5743IMG_5743
  • IMG_5744IMG_5744
  • IMG_5745IMG_5745
  • IMG_5747IMG_5747
  • IMG_5753IMG_5753
  • IMG_5757IMG_5757
  • IMG_5758IMG_5758
  • IMG_5763IMG_5763
  • IMG_5764IMG_5764
  • IMG_5766IMG_5766
  • IMG_5773IMG_5773
  • IMG_5775IMG_5775
  • IMG_5778IMG_5778
  • IMG_5782IMG_5782
  • IMG_5786IMG_5786
  • IMG_5795IMG_5795
  • IMG_5796IMG_5796
  • IMG_5798IMG_5798
  • IMG_5800IMG_5800
  • IMG_5802IMG_5802
  • IMG_5803IMG_5803
  • IMG_5805IMG_5805
  • IMG_5811IMG_5811
  • IMG_5814IMG_5814
  • IMG_5816IMG_5816
  • IMG_5817IMG_5817
  • IMG_5819IMG_5819
  • IMG_5822IMG_5822
  • IMG_5826IMG_5826
  • IMG_5827IMG_5827
  • IMG_5830IMG_5830
  • IMG_5831IMG_5831
  • IMG_5832IMG_5832
  • IMG_5833IMG_5833
  • IMG_5835IMG_5835
  • IMG_5837IMG_5837
  • IMG_5841IMG_5841
  • IMG_5844IMG_5844
  • IMG_5845IMG_5845
  • IMG_5847IMG_5847
  • IMG_5848IMG_5848
  • IMG_5851IMG_5851
  • IMG_5855IMG_5855
  • IMG_5858IMG_5858
  • IMG_5860IMG_5860
  • IMG_5861IMG_5861
  • IMG_5862IMG_5862
A-Jugend verteidigt Hessenmeisterschaft – Gratulation an die Meister!
 
2018 03 26 08 29 26


2018 03 26 08 28 45

2018 03 26 08 29 06

 

2018 03 26 08 28 09

 

 

Die HSG-Leitung freut sich, die Trainerpersonalien im Damenbereich für die kommende Runde 2018/2019 geklärt zu haben. Die erste Damenmannschaft wird auch in der nächsten Saison 2018/2019 vom Trainer-Duo Thomas Rath und Christian Lang betreut. Ebenso werden Michael Höfling und Fabio Raabe die zweite Mannschaft weiter trainieren. Beide Trainer-Teams haben die positive Entwicklung des Damenbereichs der HSG Bachgau in den letzten Jahren weiter vorangetrieben und sich mit ihren Mannschaften in der jeweiligen Spielklasse gut etabliert. Erklärtes Ziel der Damen I war es, den 6. Tabellenplatz der letztjährigen ersten Landesliga-Saison in der aktuellen Spielzeit zu verbessern. Sie liegen nun nach 18 Spieltagen mit dem vierten Tabellenplatz (22:14 Punkte) auf gutem Kurs. In den letzten vier Spielen treffen die HSG-Damen neben dem Schlusslicht der Liga (FSG Odenwald) noch auf die drei besten Landesliga-Teams (TSG Offenbach-Bürgel, HSG Bensheim/Auerbach II, TV Langenselbold). Der Kader der ersten Damenmannschaft wird sich zur kommenden Runde durch einige Abgänge verändern; unter anderem werden Felizitas Peter, Nina Späth, Celia Rapp, Laura Linke und Melanie Wolf aus beruflichen Gründen (zunächst) kürzer treten. Amely Blümel und Eva Hartmann werden vermutlich in der Hinrunde weiterhin verletzt fehlen. Diese Situation bietet allerdings gleichzeitig auch die Chance, talentierte Jugendspielerinnen sowie Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft in das Landesliga-Team einzubinden und somit auch für die nächste Runde eine schlagkräftige Mannschaft zu formen.