hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

wC1

Weibliche Jugend C - Oberliga Süd
1.
wJSG Bad So./Schwalb./Niederh.
1514/0/1392:24128:2
2.
HSG Bachgau
1512/1/2428:30625:5
3.
HSG Bensheim/Auerbach
1512/0/3429:25624:6
4.
TuS Nordenstadt
158/1/6369:31617:13
5.
SG Egelsbach
148/0/6277:28516:12
6.
TSG Oberursel
156/1/8382:40213:17
7.
wJSG Bürgstadt/Kirchzell
155/2/8318:35712:18
8.
SG Hainhausen
154/1/10238:3009:21
9.
JSG Gonzenheim/Obereschbach
141/0/13320:4852:26
10.
TSV Klein-Auheim
151/0/14294:4992:28
Ergebnisse und Vorschau
17.02.
wC1 - JSG Gonzenheim/Obereschbach
45:19(23:10)
10.02.
wJSG Bad So./Schwalb./Niederh. - wC1
20:22(8:9)
26.01.
wC1 - SG Egelsbach
23:17(13:7)
23.02.
16:00 Uhr, Willi-Rehbein-Halle Klein-Auheim
TSV Klein-Auheim - wC1
Fasaneriestraße 21, 63456 Hanau
10.03.
13:00 Uhr, Erich-Kästner-Schule mT
TSG Oberursel - wC1
Karl-Hermann-Flach-Str. 60, 61440 Oberursel
17.03.
14:15 Uhr, Welzbachhalle Großostheim
wC1 - wJSG Bürgstadt/Kirchzell

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

WC1

Oben: Tamay Adanir, Joline Göbel, Emma Petry, Larissa Schwab, Isabella Saaman, Liv-Stine Eckardt, Milena Pavlovic, Merle Papenberg, Dawina Schneider
Unten: Holger Blümel (Trainer), Sophie Sauer, Amy Blümel, Marleen Detmer, Lina Hering, Amely Blümel (Trainerin)
Es fehlt: Julia Krukowski
 
Trainer: Holger Blümel, Amely Blümel
Trainingszeiten: Dienstag, 16:30–18:00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim
Freitag, 16:30–18:00, Welzbachhalle Großostheim

17.02., wC1 - JSG Gonzenheim/Obereschbach 45:19
weibliche C1 - bleibt weiter auf Erfolgskurs
HSG Bachgau 08 - JSG Gonzenheim/Obereschbach 45:19 (23:10)
Nach dem glorreichen Sieg letzte Woche beim Tabellenführer hatten wir heute den Tabellen vorletzten die JSG Gonzenheim/Obereschbach zu Gast, die erst 2 Punkte auf ihrem Konto stehen haben. Alles andere als ein deutlicher Heimsieg wäre eine Überraschung gewesen.
Trotz dieser Vorzeichen gingen die Mädels hoch motiviert ins Spiel und wollten den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Doch schnell konnte man feststellen, das die Gäste in allen belangen überfordert waren, von Beginn an dominierten wir das Spielgeschehen und trotz zahlreicher Auswechslungen gab es im gesamten Spielverlauf keinen Bruch. Alle spielten frei auf, beide Torhüter glänzen mit zahlreichen Paraden, die Feldspieler zeichneten sich im Angriff mit Torgefahr aus und zeigten in der Abwehr eine hohe Laufbereitschaft. Am Ende stand ein deutlicher und verdienter 45:19 Erfolg auf der Anzeigetafel.
Die Stimmung auf der Tribüne war wieder mal großartig, DANKE an alle Zuschauer und die Trommler.
FAZIT: Noch 3 solche Saisonspiele und wir wären tatsächlich im Finale Four um die Hessenmeisterschaft.
Es spielten: L. Eckardt (Tor), I. Samaan (Tor), D. Schneider (2), S. Sauer (4), L. Herrig (1/1), M. Papenberg (8), E. Petry (7), M. Pavlovic (5), T. Adanir (6), L. Schwab (2/1), A. Blümel (7), J. Krukowski (2/1), J. Göbel (1)