hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

wC1

1.
KSG Bieber
11/0/024:172:0
2.
HSG Hungen/Lich
11/0/019:122:0
3.
HSG Hungen/Lich
11/0/020:142:0
4.
KSG Bieber
10/0/114:200:2
5.
HSG Bachgau
10/0/112:190:2
6.
wJSG Bad Soden/Schwalb./Niederhöchstadt
10/0/117:240:2

WC1

Oben: Tamay Adanir, Joline Göbel, Emma Petry, Larissa Schwab, Isabella Saaman, Liv-Stine Eckardt, Milena Pavlovic, Merle Papenberg, Dawina Schneider
Unten: Holger Blümel (Trainer), Sophie Sauer, Amy Blümel, Marleen Detmer, Lina Hering, Amely Blümel (Trainerin)
Es fehlt: Julia Krukowski
 
Trainer: Holger Blümel, Amely Blümel, Joel Kullmann, Melanie Wolf (TW)
Trainingszeiten: Montag, 19:00–20:30, Sporthalle Pflaumheim
Dienstag, 16:30–18:00, Welzbachhalle Großostheim
Freitag, 16:30–18:30, Sporthalle Pflaumheim

15.09., wC - JSG EppLa 40:16

WJC Oberliga Hessen Süd

HSG Bachgau 08 - JSG EppLa 40:16 (19:10)

Nach langer und intensiver Vorbereitung ging es für unsere neu formierte Mannschaft der weiblichen C-Jugend nun endlich los. Als ersten Gegner empfing die HSG am Wochenende den weitgehend unbekannten Kontrahenten die JSG EppLa. Die Mädels ließen von Beginn an keinen Zweifel, wer die Platte als Sieger verlassen will und spielten sich mit schnellem Tempospiel direkt eine vier Tore Führung heraus. Nach dieser guten Anfangsphase ließ allerdings die Aufmerksamkeit in der Abwehr etwas nach und der Gegner kam ein ums andere Mal durch Einläufer zum Torerfolg, sodass zum Ende der 1.Halbzeit eine 19:10 Führung der HSG heraussprang.

In der Kabine wurde die Abwehr für Hälfte zwei etwas offensiver umgestellt, sodass es der Verteidigung im Verbund mit der Torfrau Liv immer wieder gelang, das Laufspiel der JSG EppLa zu unterbinden, Bälle heraus zu fangen und das in ganz Hessen gefürchtete Tempogegenstoßspiel der HSG Bachgau aufzuziehen. Infolgedessen bauten die Mädels den Vorsprung Tor um Tor aus, zeigten den Fans was sie in der Vorbereitung gelernt hatten und besiegten den Gegner am Ende deutlich.

Fazit:

Auf eine gute 1.Halbzeit folgte eine sehr gute 2.Halbzeit die das Ergebnis am Ende dann standesgemäß ausfallen ließ. Trotz Steigerungspotential, vor allem in der Abwehr und im Torabschluss, schaut das Trainerteam mit großer Zuversicht auf die nächsten Aufgaben um die Ziele in der Oberliga-Saison zu erreichen.

Es spielten:

Liv Eckardt (Tor); Sophie Sauer (5), Lina Herrig (5), Merle Papenberg (4), Julia Krukowski, Lena Markert (2), Emma Stock (8), Amy Blümel (11), Selin Basaran, Cintia Riegel (5)