hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

10.09.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – SG Rot-Weiss Babenhausen 29:23 (13:14)

Nach der kurzen Sommerpause startete für unsere Herren 1 die Saison direkt mit einem Derby gegen die SG Rot-Weiss Babenhausen. Vor der Partie konnte man die SG noch nicht so recht einordnen, da sie nach dem Abstieg aus der Oberliga einen Umbruch vollzogen haben. Dementsprechend galt es die Gäste nicht zu unterschätzen und sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

Zu Beginn spielten beide Mannschaften gleich mit offenem Visier. Die Abwehrreihen fanden noch nicht wirklich Zugriff, sodass es nach gut 12 Minuten über die Stationen 3:3 und 5:6 bereits 7:7 stand. In der nun folgenden Phase konnten sich die Gäste etwas Vorteile verschaffen und mit 7:9 in Führung gehen. Unsere Jungs leisteten sich zu viele Fehler oder scheiterten am gut aufgelegten Torhüter aus Babenhausen. Dennoch schafften es unsere Jungs den Anschluss zu halten. Über die Station 10:10 ging es so mit einem knappen 13:14 – Rückstand in die Kabine.

Direkt nach Wiederanpfiff fanden wir etwas besser zu unserem Spiel und konnten mit drei Toren in Folge das Ergebnis auf 16:14 drehen. Doch wer nun dachte, dass dies der Wendepunkt war, wurde leider enttäuscht. Nach dem zwischenzeitlich 17:15 leisteten wir uns erneut zu viele Fehler, sodass die SG binnen kürzester Zeit wieder mit 19:17 in Führung ging. Nun ging ein Ruck durch unser Team und angetrieben von unseren wieder sehr lautstarken Fans gelang uns in der 46. Minute der Ausgleich zum 19:19. In den folgenden Minuten sollte sich das Spiel dann entscheiden. Die Gäste – die während ihrer Zeitstrafen ihren Torhüter auswechselten – mussten zwei leichte Ballverluste hinnehmen, die Joel Kullmann direkt mit zwei Treffern ins leere Tor bestrafte. Auch stand die Abwehr in dieser Phase kompakter und Michael Seidel konnte sich auszeichnen. Über die Stationen 22:20 und 25:22 war das Spiel in der 58. Minute entschieden. In den letzten Sekunden konnten wir das Ergebnis noch erhöhen, sodass wir am Ende einen 29:23 – Auftaktsieg feiern konnten.

Fazit:

Ohne unseren Spielertrainer Benjamin Uhrig gelang uns ein Auftakt nach Maß. Zwar war noch viel Sand im Getriebe unseres Spiels, doch mit unseren Fans im Rücken konnten wir die ein oder andere kritische Phase überstehen und die ersten beiden Punkte einfahren.

An dieser Stelle möchten wir Benjamin und seiner Frau Franziska zur Geburt ihres Sohnes Moritz recht herzlich gratulieren und ihn in unserer HSG – Familie begrüßen. Wir wünschen euch für eure Zukunft alles Gute!

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Michael Seidel (Tor); Max Kehlenbach, Marcel Ott (2), Stefan Hock, Tim Rickmeyer (1), Oliver Ott, Leon Deboy (4), Max Bergtich (2), Paul Kielmann (1), Jonas Wuth (2/2), Joel Kullmann (7), Niklas Hohm (4), Benjamin Geiß (6)