hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Unter den besten 8 Teams in Deutschland - WJB verliert nach tollem Kampf in Erlangen 20:22 -

WJB Zwickau

Wir sind stolz auf die Leistung unserer WJB im bundesweiten Vergleich. Nach tollem Kampf müssen sich unsere Mädels mit 20:22 in Erlangen geschlagen geben. Glückwunsch zu diesem Erfolg von der ganzen HSG-Familie!

HHV-Beach-Series 2021 - Quali-Turnier bei der HSG Bachgau - 28./29.08.2021

Erstmals wird in Hessen eine Beachhandball-Serie ausgetragen und die HSG Bachgau ist direkt mit von der Partie. Am Wochenende 28./29.08. findet eines von sechs hessenweiten Quali-Turnieren auf dem Vereinsgelände in Wenigumstadt statt.

Hier findet ihr mehr Infos und könnt euch direkt mit euren Teams anmelden:

http://www.hessen-handball.de/news-reader-v1/hhv-beach-series-2021-1290.html

 Wir freuen uns auf tollen Handball mit euch!

 Beach Handball

#Es lebe der Sport - Macht mit bei der HSG im Spiel, auf der Tribüne oder im Orga-Team

ballerina ohne tutu 297x210handballfamilie sucht nachwuchs 297x210ziemlich beste freunde 297x210

Melde dich bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Samstag 03.10.20, Bezirk A, H1b HSG Bachgau 08 - HSG Sulzbach/Leidersbach 25:17 (8:9)

Nach sieben Monaten „Corona-Pause“ ging es nun endlich wieder los.

Vor rund hundert Zuschauern in der Welzbachhalle hatten wir den Aufsteiger Sulzbach/Leidersbach zu Gast, der sich mit einigen Spielern verstärkt hatte und ein echter Prüfstein für unsere Mannschaft werden sollte.

Wir begannen sehr nervös und vergaben zu Beginn einige sehr gute Torchancen. Erst nach fünf Minuten gelang uns der erste Treffer.

Es entwickelte sich ein durch die Abwehrreihen dominiertes Spiel, in dem wir leider nicht unseren Matchplan umsetzen konnten. In der Folge gelangen uns im Angriff trotz guter Gelegenheiten zu wenige Treffer. So war es Tino Göbel im Tor zu verdanken, dass wir in Schlagdistanz blieben.

Mit einem Rückstand von 8:9 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte lief es nun besser: Mit einem starken Michael Seidel im Tor und einer aggressiveren Abwehr konnten wir einen 5:0 Lauf starten und das Ergebnis auf 14:9 in der 38. Minute drehen. Nun wurde auch im Angriff gefälliger gespielt und wir belohnten uns mit einigen schönen Torabschlüssen. Beim Gast schien nun auch die Kraft zu schwinden. Spätestens beim 20:13 in der 50. Minute war das Spiel entschieden. Die letzten zehn Minuten spielten wir routiniert zu Ende, sodass wir mit einem verdienten Arbeitssieg (25:17) in die neue Saison starten konnten.

Es spielten: T. Göbel (TW), M. Seidel (TW), T. Hauer 3, S. Wagner, R. Koch 3, S. Rausch 2/2,

J. Stenger 1, F. Vorstandlechner 4/3, M. Seidel 3, C. Zahn 2, E. Koch 1, V. Müller 4, S. Hock 1, J. Kullmann 1;