hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Unter den besten 8 Teams in Deutschland - WJB verliert nach tollem Kampf in Erlangen 20:22 -

WJB Zwickau

Wir sind stolz auf die Leistung unserer WJB im bundesweiten Vergleich. Nach tollem Kampf müssen sich unsere Mädels mit 20:22 in Erlangen geschlagen geben. Glückwunsch zu diesem Erfolg von der ganzen HSG-Familie!

HHV-Beach-Series 2021 - Quali-Turnier bei der HSG Bachgau - 28./29.08.2021

Erstmals wird in Hessen eine Beachhandball-Serie ausgetragen und die HSG Bachgau ist direkt mit von der Partie. Am Wochenende 28./29.08. findet eines von sechs hessenweiten Quali-Turnieren auf dem Vereinsgelände in Wenigumstadt statt.

Hier findet ihr mehr Infos und könnt euch direkt mit euren Teams anmelden:

http://www.hessen-handball.de/news-reader-v1/hhv-beach-series-2021-1290.html

 Wir freuen uns auf tollen Handball mit euch!

 Beach Handball

#Es lebe der Sport - Macht mit bei der HSG im Spiel, auf der Tribüne oder im Orga-Team

ballerina ohne tutu 297x210handballfamilie sucht nachwuchs 297x210ziemlich beste freunde 297x210

Melde dich bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HSG Bensheim/Auerbach - HSG Bachgau 08 23:23

Die weibliche B-Jugend der HSG Bachgau 08 erkämpft sich ein Unentschieden im Testspiel-Rückspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach!

Die Mädels der weiblichen B-Jugend bestritten im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft 2021 erneut ein Trainingsspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Für die Mannschaft war es das 2. Spiel gegen Bensheim innerhalb einer Woche. Diesmal waren wir zu Gast in der Bensheimer Trainingshalle und natürlich fand auch dieses Spiel unter strengsten Corona-Auflagen statt.

Die Trainer beider Mannschaften einigten sich erneut darauf, das Spiel zu dritteln, um so genug Dinge testen zu können.

Auch diesmal tat sich unsere Mannschaft zu Beginn des Spiels wieder schwer. Man merkt der Mannschaft immer noch an, dass sie erst drei Mal mit Harz trainieren konnte. Die Folge daraus war, dass das 1. Drittel von Unsicherheiten im Passspiel und im Torabschluss geprägt war. Nichtsdestotrotz konnte die Mannschaft im Vergleich zum 1. Drittel aus der vergangenen Woche ein besseres Ergebnis erzielen, in dem sie diesen Spielabschnitt anstatt mit sieben, diesmal nur mit drei Toren verloren geben musste.

Das zweite Drittel lief ähnlich wie das vorherige. Man hatte viel zu viele aussichtsreiche Möglichkeiten liegen gelassen, darunter zwei 7-Meter, dafür konnte man in der Abwehr immer wieder Bälle gewinnen und auch unsere Bella im Tor konnte einige „freie“ Bälle parieren. Zu unserem Glück haben auch die Gastgeber in ihrer eigenen Trainingshalle, trotz wochenlanger Trainingsvorbereitung (und das auch mit Harz), ihre technischen Fehler nicht so einfach abstellen können. Trotzdem verlief leider auch dieser Spielabschnitt wie der zuvor und man verlor das Drittel mit zwei Toren.

In das abschließende Drittel ging man also mit einem 5-Tore-Rückstand ins Spiel zurück, aber unsere Mädels waren hoch motiviert dieses Spiel nicht einfach so abzugeben. Während sich unsere Gegner vermutlich schon ein bisschen zu sicher gefühlt haben, stieg mit jeder erfolgreichen Aktion das Selbstvertrauen und der Kampfgeist unserer Mannschaft. Die Mädels ackerten jetzt wieder wie gewohnt in der Abwehr und waren in diesem Drittel auch konsequent im Abschluss. Es schien fast so als hätten sie das „Harzteufelchen“ im Griff. Das Spiel lief jetzt nur noch für die Bachgauer Mädels und brachte die Heimmannschaft zur Verzweiflung. So hatten es sich die Gastgeber, die auch A-Jugendbundesliga erprobt sind, in Ihrer eigenen Trainingshalle nicht vorgestellt. Sekunden vor Schluss hatte man den Ausgleich erzielt und hatte im letzten Angriff sogar noch die Möglichkeit dieses Spiel für sich zu entscheiden. Leider fehlt uns hier etwas die Cleverness und auch ein bisschen Glück. So endete das Spiel für die Mädels in diesem Moment leider „NUR“ unentschieden. Für das Trainerteam war es natürlich trotzdem ein großartiger Erfolg.

Zusammenfassend lässt sich klar sagen, dass unsere Mädels vor allem im 3. Drittel wieder einen super Fight geliefert haben. Man steht der Mannschaft aus Bensheim/Auerbach, die seit Oktober so gut wie durchtrainieren konnten und mit sehr guten Neuzugängen gespickt ist, in nichts nach. Körperlich und taktisch sind unsere Mädels auf einem super Niveau.
Ziel ist es jetzt, schnell noch mehr Sicherheit mit dem Harz zu erlangen und dann kann die Deutsche Meisterschaft für uns kommen.

Aber das eigentliche Fazit bleibt:

Die Mädels sind einfach dankbar Handball zu spielen und unseren Verein, die HSG Bachgau 08, gegen „die Großen“ Deutschland weit zu vertreten. Die Mannschaft zittert jeden Tag weiterhin, ob diese Deutsche Meisterschaft 2021 trotz der Pandemie nicht doch noch abgesagt wird und hofft auf eine baldige Handball- „Normalität für ALLE!“

Ein dickes Dankeschön geht auch an die Eltern, Großeltern und an ALLE, die diese Mannschaft so tatkräftig und auch finanziell unterstützen.

#wirspielenhandball

Förderverein HSG Bachgau e.V.
Raiffeisenbank Aschaffenburg
IBAN: DE30 7956 2514 0009 7023 34
Verw.-Zweck:
Beschaffung von Schnelltests für das Training der wB-Jugend