hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

Männer Landesliga - Süd
1.
SG Bruchköbel
108/0/2306:25916:4
2.
HSG Kahl/Kleinostheim
108/0/2307:26616:4
3.
HSG Rodgau/N.-Roden II
117/1/3338:29515:7
4.
SG Egelsbach
97/0/2287:25014:4
5.
TV Büttelborn
116/1/4310:31313:9
6.
HSG Langen
105/1/4295:28711:9
7.
HSG Bachgau
105/1/4287:28011:9
8.
TGS Niederrodenbach
115/1/5351:36211:11
9.
TV Gelnhausen II
103/3/4273:2769:11
10.
TuSpo Obernburg II
94/0/5279:2828:10
11.
HSG Rü/Bau/Kö
102/1/7256:2995:15
12.
MSG Umstadt/Habitzheim II
102/0/8282:3144:16
13.
TV Flieden
102/0/8303:3374:16
14.
SG RW Babenhausen
91/1/7227:2813:15
Ergebnisse und Vorschau
19.11.
H1 - HSG Langen
31:27
(14:17)
12.11.
SG Bruchköbel - H1
28:24
(14:16)
05.11.
TGS Niederrodenbach - H1
27:29
(12:13)
27.11.
18:00 Uhr, Sporthalle Bauschheim
HSG Rü/Bau/Kö - H1
,
03.12.
20:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1 - HSG Rodgau/N.-Roden II
11.12.
18:00 Uhr, Heinrich-Klein-Halle
MSG Umstadt/Habitzheim II - H1
,
alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

H1

 

Trainer: Benjamin Uhrig
Sportl. Leitung: Jürgen Ott, Rainer Sorg
Betreuer: Jürgen Ott
Trainingszeiten:
Montag, 19.00-20.30 Uhr, Welzbachhalle Großostheim

Donnerstag 20.00-22.00 Uhr Welzbachhalle Großostheim

19.11., LL Süd, H1 – HSG Langen 31:27

19.11.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – HSG Langen 31:27 (14:17)

Zum vierten Heimspiel in dieser Saison konnten wir die HSG Langen in der Welzbachhalle begrüßen. Die Gäste sind stark in die Saison gestartet, mussten sich zuletzt allerdings deutlich gegen die TGS Niederrodenbach geschlagen geben. Dadurch hatten wir die Möglichkeit mit den Gästen nach Punkten gleichzuziehen und unser Punktekonto erstmals in dieser Saison positiv zu gestalten.

Zu Beginn konnten wir noch mit 2:1 in Führung gehen, doch danach stockte unser Spiel gewaltig. In der Abwehr waren wir viel zu passiv und ließen die Gäste fast ohne Gegenwehr zum Torerfolg kommen. Im Gegenzug war unser Spiel noch zu anfällig, reihenweise vergebene Chancen mündeten in einem 7:3 – Rückstand. Die folgende Auszeit in der 10. Minute durch Benjamin Uhrig zeigte zunächst nur bedingt Wirkung. Zwar fanden wir im Angriff nun bessere Lösungen, doch auf der Gegenseite standen die Langener uns in Nichts nach. Dennoch gelang es uns peu à peu den Rückstand zu verkürzen, sodass wir nach gut 20 Minuten erstmals beim Stand von 10:10 ausgleichen konnten. Nun nahmen die Gäste ihre Auszeit um unseren Spielfluss zu stören. Dies zeigte in der Folge auch seine Wirkung und bedingt durch einige Fehler auf unserer Seite mussten wir mit einem 17:14 – Rückstand in die Halbzeit gehen.

Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Bild. Unsere HSG deckte etwas offensiver und zwang die Gäste zu einigen Fehlern. Auf der Gegenseite standen wir uns aber zum Teil selbst im Weg und trafen nicht immer die richtigen Entscheidungen. Dadurch schafften wir es nicht den Rückstand entscheidend zu verkürzen, sodass wir über die Stationen 18:20 und 21:23 nach gut 50 Minuten mit 26:24 in Rückstand lagen. In der nun folgenden Auszeit wurden dann die richtigen Worte gefunden. Die HSG Langen ließ einige Chancen ungenutzt und angetrieben von dem sehr spielfreudigen Oliver Ott gelang es uns beim Stand von 26:26 auszugleichen. Eine Überzahl nutzten wir nun eiskalt aus und gingen erstmals mit 28:26 in der 57. Minute in Führung. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide und die Gäste nahmen ihre letzte Auszeit. Im folgenden Angriff gerieten wir in Unterzahl und die Langener konnten nochmal auf 28:27 verkürzen. In den letzten verbleibenden zwei Minuten setzten die Gäste dann Alles auf eine Karte und versuchten mit einer offenen Manndeckung den Ball zu gewinnen. Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht beirren und setzten die entscheidenden Akzente, sodass wir am Ende einen 31:27 – Heimsieg feiern konnten.

Fazit: In einer sehr spannenden Partie wechselte mehrfach die Führung und am Ende hatten wir das nötige Spielglück – welches uns in der vergangenen Woche gefehlt hat – um die beiden Punkte im Bachgau zu behalten. Durch diesen Sieg stehen wir nun auf dem 6. Tabellenplatz und können uns mit einem weiteren Sieg am kommenden Wochenende beim Aufsteiger aus Rüsselsheim weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen. Auf geht´s HSG!!!

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Michael Seidel (Tor); Jan Ehrlicher, Marcel Ott (4/1), Marcel Struck, Tim Rickmeyer (3), Oliver Ott (2), Max Bergtich (2), Leon Deboy (1), Paul Kielmann (2), Jonas Wuth (4), Joel Kullmann (8/4), Niklas Hohm (5), Benjamin Geiß

Screenshot 2022 06 06 165100