hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

22.10.2022, LL Süd, H1, HSG Bachgau 08 – TV Flieden 37:31 (17:13)

Zum nächsten Heimspiel hatten wir den TV Flieden zu Gast in der Welzbachhalle. Dieser ist vor der Saison aus dem Bezirk Offenbach/Hanau aufgestiegen und hat bereits im ersten Spiel der Saison gezeigt, dass man in der Klasse mithalten kann, als man dem Tabellenführer aus Kleinostheim die einzige Saisonniederlage zugefügt hat. Dementsprechend waren unsere Jungs gewarnt.

Vom Fleck weg entwickelte sich eine sehr temporeiche Partie. Beide Seiten konnten im Angriff Akzente setzen, sodass es nach gut 10 Minuten 5:5 stand. Nun folgte leider ein Schreckmoment im Spiel der HSG, als sich unser Spielertrainer ohne Fremdeinwirkung schwer verletzte. Zum Glück gelang es uns direkt wieder zu unserem Spiel zu finden und wir konnten uns erstmals auf 10:6 absetzten. In der Folge verpassten wir es dann frühzeitig den Sack zuzumachen. Einige Fehlwürfe ermöglichten es den Gästen den Anschluss zu halten. Dennoch konnten wir den Vorsprung konstant halten und über die Stationen 12:9 und 15:12 mit einer 17:13 – Führung in die Halbzeit zu gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir direkt die Möglichkeit in Überzahl den Vorsprung zu vergrößern. Dies nutzten wir dieses Mal auch gut aus und erhöhten auf 19:14. Die Gäste aus Flieden ließen sich aber nicht abschütteln und kämpften weiter um jeden Ball. Unsere Jungs hielten aber dagegen und spielten sich konsequent Chancen heraus. Dementsprechend konnten wir den Vorsprung konstant bei 4-5 Toren halten und spätestens beim Stand von 34:30 in der 56. Minute war das Spiel entschieden und wir konnten am Ende verdienten Heimsieg feiern.

Fazit:

Eine deutliche Leistungssteigerung zeigten unsere Jungs, auch wenn noch nicht alles gelang und die Verunsicherung der letzten Partien noch anzumerken war. Leider mussten wir den Sieg am Ende durch die schwere Verletzung von Benjamin Uhrig teuer bezahlen. An dieser Stelle wünschen wir dir eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Michael Seidel (Tor); Roland Koch, Marcel Ott (10/8), Stefan Hock (3), Tim Rickmeyer (5), Oliver Ott (1), Max Bergtich (5), Felix Pomadt, Jonas Wuth (2), Benjamin Uhrig, Joel Kullmann (2), Niklas Hohm (3), Benjamin Geiß (6)