hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1

12.11.2022, LL Süd, H1, SG Bruchköbel – HSG Bachgau 08 28:24 (14:16)

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge ging es für unsere Jungs nach Bruchköbel. Die SG – vor der Saison aus der Oberliga abgestiegen – spielt bisher eine sehr gute Runde und steht mit nur zwei Verlustpunkten an der Tabellenspitze. Dementsprechend war Allen klar, dass wir eine geschlossene Mannschaftsleistung benötigen um etwas Zählbares mit in den Bachgau zu nehmen.

In den ersten Minuten konnte sich zunächst kein Team entscheidende Vorteile verschaffen, wobei wir immer ein Tor vorlegten. Doch nach und nach fand auch die SG zu ihrem Spiel und gestaltete die Partie sehr ausgeglichen. Dennoch wussten wir immer wieder zu überzeugen und spielten uns gute Chancen heraus, welche wir auch konsequent verwerteten. In der 23. Minute hatten wir dann die Möglichkeit in Überzahl etwas davonzuziehen. Dies nutzten unsere Männer eiskalt aus und konnten mit einem 3:0 – Lauf erstmal mit 16:12 in Führung gehen. Doch die SG ließ sich nicht abschütteln und verkürzte bis zur Pause noch auf 16:14.

Direkt nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern der Ausgleich und es entwickelte sich in einem von beiden Seiten hochklassig geführten Spiel ein echter Krimi. Dennoch behielten wir in dieser Phase die Oberhand und lagen in der 43. Minute mit 23:21 in Führung. Die Gastgeber warfen aber nun auch Alles in die Waagschale und so gelang Ihnen gut zehn Minuten vor Ende der Partie der Ausgleich zum 23:23. In den Schlussminuten mussten wir nochmals zwei Unterzahlsituationen bewältigen. Doch leider gelang es der SG dies eiskalt auszunutzen. Mit zwei Toren in Folge konnten Sie auf 26:24 davonzuziehen und für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Unseren Jungs fehlten im Gegenzug dann ein paar Körner um dem Spiel noch eine Wendung zu geben, sodass wir am Ende eine 28:24 – Niederlage hinnehmen mussten.

Fazit:

Mit einer erneut sehr geschlossenen Mannschaftsleistung hatten wir den Oberligaabsteiger und aktuellen Tabellenführer am Rande einer Niederlage. Insgesamt fehlte am Ende auch ein bisschen das Spielglück, welches man in einer solchen Partie benötigt. Dennoch können wir mit dieser Leistung optimistisch auf die kommenden Partien vor der Weihnachtspause blicken. Gelegenheit hierzu gibt es bereits am kommenden Samstag, wenn wir in der Welzbachhalle auf die HSG Langen treffen. Auf geht´s HSG!

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Michael Seidel (Tor); Jan Ehrlicher (1), Marcel Ott (4/2), Felix Pomadt, Tim Rickmeyer, Oliver Ott, Max Bergtich (2), Leon Deboy (1), Jonas Wuth (3), Paul Kielmann, Joel Kullmann (6), Niklas Hohm (5), Benjamin Geiß (2)