hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

mC2

Männliche Jugend B-BL2
1.
TV Niedernberg
00/0/00:00:0
2.
HSG Haibach/Glattbach II
//::
3.
JSG Groß-Umstadt/Habitzheim II
//::
4.
HSG Bachgau II
//::
5.
HSG Erbach/Dorf-Erbach II
//::
Ergebnisse und Vorschau
24.09.
HSG Erbach/Dorf-Erbach II (a.K.) - mC1
0:2
(0:0)
16.10.
14:00 Uhr, Kultur- und Sph. Niedernberg
TV Niedernberg - mC1
,
05.11.
14:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
mC1 - HSG Haibach/Glattbach II (a.K.)
13.11.
10:00 Uhr, Sporthalle Ernst-Reuter-Schule
JSG Groß-Umstadt/Habitzheim II (a.K.) - mC1
,

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

MD

Trainer
Siegfried Knecht, Steffen Wagner, Niklas Konrad
Trainingszeiten
Montag, 17.00-18.30 Uhr, Sporthalle Pflaumheim

Donnerstag, 17.00- 18.30 Uhr, Sprthalle Pflaumheim

24.09.22 Erbach/Dorferbach - MJC2 25:25 (10:10)

Im ersten Rundenspiel der neuen Saison musste unsere zweite Garde, die hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang 2009 der männlichen C-Jugend besteht, in Michelstadt gegen die Reserve der HSG Erbach/Dorferbach antreten. Die Odenwälder haben genau die gleiche Konstellation mit zwei Teams, die ebenso wie wir in der BOL und in der Bezirksliga aufeinander treffen.

Der Gastgeber hat genau wie wir auch die zweite Mannschaft “außer Konkurrenz“ gemeldet, sodass der Festspielparagraph beiderseits umgangen werden kann. Dies hat den Vorteil, dass die Jugendspieler nach Belieben hoch und runter Wechsel können. Zudem sind an einem Wochenende zwei Spiele je Spieler möglich.

Unsere “Spielwiese“ der MJC2 dient in erster Linie dafür, dass alle Spieler ausreichend Spielanteile erhalten um sich persönlich weiter zu entwickeln. Dies gilt natürlich auch für die etwas älteren Spieler, die sich zusätzlich austoben, ihre Qualitäten unter Beweis stellen und das jüngere Team unterstützen können.

Gleich zu Beginn zeigte Moritz, welche Begabungen in ihm stecken. Er verbuchte unsere ersten 3 Tore auf sein Konto, die der Gastgeber aber egalisieren konnte. Mit zwei Treffern in Folge von unserer rechten Seite durch Lennox und Max verschafften wir uns wieder etwas Luft. Die durch weitere Treffer von Basti, Luca und Lennox sogar auf ein 3-Toreführung ausgebaut werden konnte. Durch ein paar Unachtsamkeiten in der Abwehr schafften es die Kombinierten aus dem Odenwald den Spielstand aber wieder zu neutralisieren uns zogen 2-Minuten vor dem Halbzeitpfiff zum Gleichstand 9:9 auf.  Basti erzielte 15 Sekunden vor Halbzeitende doch noch die 10:9 Führung für uns, aber wiederum durch unglückliche Umstände glich der Gegner 2 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch aus.

Zu Beginn des zweiten Durchganges erwachte wohl der linke Rückraumspieler der Hausherren. Im gelang ein nach dem anderen Treffer und unsere Jungs konnten in dieser Phase des Spiels nur mit Mühe und Not Schritt halten. Moritz hielt uns im Spiel und Karan konnte durch seinen ersten Treffer, den er rechts oben im Winkel versenkte, den Spielstand mit 14:16 wieder etwas freundlicher gestalten. Nun begann unsere stärkste Phase in der Partie. Gestützt auf einen wie fast immer gut aufgelegten Torhüter Jan und einer bombensicheren Abwehrarbeit zogen wir Tor für Tor davon und drehten den Spielstand von -2 auf eine 3-Toreführung, wo noch 10 Minuten auf der Anzeigetafel standen. Diesen Vorspruch retteten wir bis zur 43.Minute. Der bereits erwähnte Rückraumspieler machte uns nun das Leben schwer. Nur durch beherztes Zupacken konnte er ausgebremst werden. Leider erhielten wir hierbei zu Recht 2x eine 2-Minutenstrafe, sodass wir in der 44. Minute eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatten. Dieses Angebot ließ sich der Gastgeber aber nicht aus den Fingern nehmen und verkürzte abermals zum 23:24. Moritz hatte noch einmal einen Treffer versenkt, der aber postwendend von den Erbachern wieder verkürzt wurde. Da es sich um unser letzter Treffer handelte kam es wie es kommen musste. Eine halbe Minute vor dem Schlusspfiff tankte sich der linke Rückraum noch einmal durch und bescherte mit seinem 9ten Treffer, die er allesamt in der zweiten Halbzeit erzielte, den Erbachern doch noch einen Punkt.

Fazit: Beim Betrachten des Spielverlaufes waren wir das etwas bessere Team. Haben uns aber am Ende durch eigenverschulden unglücklich um den Lohn gebracht. Nichts desto trotz können wir stolz auf unsere gezeigte Leistung sein.

Für die HSG spielten: Jan K. im Tor. Im Feld spielten Bastian B. (6/1), Jonas B., Karan M. (1), Lennox O. (2), Luca W. (1), Max H. (2), Moritz D (13/1) und Noel K.