hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

mD

Männliche Jugend D-BL1
1.
TuSpo Obernburg
33/0/060:386:0
2.
mJSG Bachgau/Schaafheim
43/0/184:446:2
3.
JSG EMU
32/0/159:554:2
4.
HSG Haibach/Glattbach
42/0/272:744:4
5.
HSG Aschafftal
41/0/340:802:6
6.
HSG Stockstadt/Mainaschaff
51/0/484:1042:8
7.
HSG Hörstein/Michelbach
10/0/112:160:2
8.
HSG Aschaffenburg 08
//::
Ergebnisse und Vorschau
06.11.
HSG Stockstadt/Mainaschaff - mD
15:23
(7:12)
16.10.
mD - HSG Haibach/Glattbach
29:6
(16:4)
11.10.
HSG Aschafftal - mD
10:22
(4:9)
27.11.
15:30 Uhr, Räuschberghalle Hörstein
HSG Hörstein/Michelbach - mD
,
04.12.
10:30 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
mD - JSG EMU
10.12.
14:30 Uhr, Sporthalle Pflaumheim
mD - HSG Aschafftal

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

MJD Karikatur blau
 

 
 

cialis generic canadmitte v.l.: vorne v.l.: vonvvorvornHinten von links nach rechts: Andreas Hesbacher, Felix Pomadt, Jan Ehrlicher, Luis Schuck, Sebastian Joos, Philip Frey, Felix Pistner, Jonatan Seibert, Florian Pomadt, Peter Schuck Vorne von links nach rechts: Marvin Riedel, Nils Hesbacher, Lucas Linke, Ian Bauer, Jonas Ewald, David Glawion, Pablo Vill, Niklas Grünewald

Trainer: Lucas Linke, Volker Höreth
Trainingszeiten:
Mittwoch, 16.30-18.00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim

Freitag, 17.00-18.30 Uhr, Sporthalle Pflaumheim

06.11., HSG Stockstadt/ Mainaschaff - mD 15:23

Am vergangen Sonntag fuhren wir nach Stockstadt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Gegner erst ein Spiel, wodurch wir HSG Stockstadt/ Mainaschaff schwer einschätzen konnten. Doch am Anfang lief es erst einmal sehr gut. Über viele Ballgewinne in der Abwehr kamen wir zu guten Torchancen und konnten uns in der 9. Minute zu einem 8:1 absetzen. In der folgenden Zeit, verloren wir durch zu hektische Abspiele vorne den Ball und hinten passte die Zuordnung nicht. In der 15. Minute musste dann bei einem 5:8 das Team Time-out gelegt werden um an die Konzentration der Jungs zu appellieren. So konnte man sich bis zur Halbzeit wieder etwas Abstand zum Gegner verschaffen und zur Pause lautete das Ergebnis 7:12.

Auch im zweiten Durchgang war ein ähnliches Bild zu sehen. Sowohl die zu hektischen und unkonzentrierten Abspiele und Abschlüsse, als auch Unstimmigkeiten in der Abwehr prägten das Spiel. Erst Mitte der zweiten Halbzeit gelang es uns wieder durch viel Bewegung zu freien Chancen zu kommen und wir konnten uns weiter absetzen. So kam es am Ende zu einem 15:23 Auswärtssieg.

Alles in allem ein verdienter Sieg, jedoch muss im Training weiterhin fleißig trainiert werden, um diese leichten Fehler ab zu stellen. Es spielten: Anton Frey, Jonas Hans, Levi Ritter, Rupert Keller, Ben Schnabel, Tom Lattemann, Finn Fleischer, Simon Grünewald, Yuvrai Singh, Ben Kunkel, Sebastian Rücker, Wojciech Stalka, Nils Hinzmann und Kilian Wagner