hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Nach der Winterpause ging es Anfang Februar für unsere mE1 nun endlich wieder los. Wir empfingen zu Hause in Schaafheim die Gäste aus Haibach/Glattbach, mit der man noch eine Rechnung nach der Hinspielniederlage offen hatte. Die Jungs waren nach der langen Pause hoch motiviert und die Freude war groß, dass es wieder losging.

Wir gingen mit einem recht dünn besetzten Kader in das Spiel und erwischten einen Start nach Maß, denn wir konnten nach drei gespielten Minuten mit 3:0 in Führung gehen. Man merkte den Jungs den Spaß an diesem Tag an. Im Angriff lief der Ball schön durch die eigenen Reihen und so konnten wir uns immer wieder gute Chancen herausspielen. In der Abwehr waren wir schnell auf den Beinen und wir waren immer eng an unserem Gegenspieler, weshalb die Gäste sich zu Beginn relativ schwertaten und so gelang ihnen erst in der 3. Minute das erste Tor. Anschließend hatten wir einen kurzen Durchhänger und waren in der Abwehr nicht mehr so konsequent, weshalb wir nur noch mit 1 Tor (4:3) in Führung waren. Dies war allerdings ein Weckruf für unsere Jungs wieder etwas mehr Gas zu geben und so setzten wir uns mit einem 3:0- Lauf erstmals auf 4 Tore ab (7:3). Im Angriff waren wir weiter sehr effektiv und nutzen unsere herausgespielten Chancen gut und hinten war entweder auf unsere Abwehr oder auf Tommy verlass. Somit konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen und gingen mit einer 11:6 Führung in die Pause. In dieser mussten wir den Jungs nicht mehr viel mit auf den Weg geben, sondern weiter so konzentriert in der Abwehr und im Angriff agieren.

Aus der Pause kamen wir leider nicht so gut raus, denn in der Abwehr waren wir zu löchrig und im Angriff spielten wir den Ball nicht mehr ab. Doch so wirklich kamen die Gegner zum Glück nicht heran und konnten unsere Fehler nicht nutzen. Nun spielten wir im Angriff unsere Bälle wieder öfters ab, weshalb wir auch zu besseren Tormöglichkeiten kamen. 10 Minuten vor dem Ende betrug die Führung 6 Tore und man konnte die Führung bis zum Ende halten. Am Ende stand ein verdientes 16:11 auf der Anzeigetafel.

Fazit:  Ein sehr gelungener Auftakt unserer Jungs und ein mehr als verdienter Sieg. In der ersten Halbzeit gab es kaum etwas gegen die Leistung auszusetzen und die Jungs zeigten erneut, was in ihnen steckt. In der zweiten Halbzeit konnten wir leider nicht mehr so an unsere Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen. Dennoch haben die Jungs an diesem Tag eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt und es hat mega viel Spaß gemacht, euch beim Spielen zu zuschauen.

Es spielten: Lennard Pfundheller, Theodor Frey, Tim Eich, Till Baden, Joscha Krick, Enes Reissig, Tommy Dahlem und Samuel Parish